Abo
  • Services:

Chris Lattner: LLVM-Gründer wird Teslas Autopilot-Chef

Der Gründer des Compiler-Projekts LLVM, Chris Lattner, ist bei Tesla künftig führend für dessen Autopilot-Software zuständig. Zuvor arbeitete Lattner über ein Jahrzehnt bei Apple an den Entwickertools, zuletzt hauptsächlich für die Sprache Swift.

Artikel veröffentlicht am ,
Chris Lattner als Swift-Projektleiter auf dem Apple-Event WWDC 2015
Chris Lattner als Swift-Projektleiter auf dem Apple-Event WWDC 2015 (Bild: Apple)

Nach elf Jahren bei Apple wechselt Chris Lattner zu Tesla und wird dort "Vice President of Autopilot Software", also hauptverantwortlich für die Erstellung und Entwicklung der Funktionen zum teil- und vollautomatisierten Fahren der Fahrzeuge von Tesla. Die Arbeit am autonomen Fahren scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich, da Lattner bisher nicht in diesem und verwandten Bereichen tätig war.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  2. Wentronic GmbH, Braunschweig

Dafür kann Lattner aber eine bisher sehr erfolgreiche Karriere in der Softwareentwicklung vorweisen. So gilt Lattner als Gründer des Compiler-Projekts LLVM, dessen Name ursprünglich noch ausschließlich für Low-Level-Virtual-Machine stand. Lattner war zudem jahrelang Hauptautor von LLVM, das mittlerweile extrem weit verbreitet ist und in sehr vielen verschiedenen Kontexten zum Erstellen von Compilern sowie dazugehörigen Werkzeugen genutzt wird. Lattner selbst begann etwa die Arbeiten an dem LLVM-Compiler-Frontend für C-artige Sprachen: Clang.

Bei Apple leitete Lattner nach verschiedenen Positionen im Unternehmen zuletzt das Team zum Erstellen der Entwicklerwerkzeuge. Unter seiner Leitung entstand eine Vielzahl von Werkzeugen, die zum Beispiel in der integrierten Entwicklungsumgebung Xcode gesammelt zur Verfügung gestellt werden. Die letzte tiefgreifende Änderung bei Apple, die auf Lattner zurückzuführen ist, ist die Entstehung und Einführung der Programmiersprache Swift.

Swift dient Apple in vielen Bereichen als langfristiger Ersatz für die Sprache Objective-C, vor allem in der App-Entwicklung. Die Sprache wird seit mehr als einem Jahr als Open-Source-Projekt weiterentwickelt und läuft zusätzlich zu der Apple-Familie von Betriebssystemen auch auf Linux und FreeBSD. In seiner Abschieds-E-Mail an die Swift-Community schreibt Lattner, dass er weiter aktiv an der Sprachentwicklung teilhaben werde, seinen Posten als Swift-Projektleiter tritt Lattner aber an den Apple-Angestellten Ted Kremenek ab.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

xmaniac 12. Jan 2017

...der wird das schon ordentlich machen. Zudem wird Tesla wohl nVidia Drive PX2 einbauen...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /