Chips Act, W3C, Mercedes: Firefox 103 erschienen

Was am 27. Juli 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Chips Act, W3C, Mercedes: Firefox 103 erschienen
(Bild: Pixy.org)

Firefox 103 erschienen: Der Mozilla-Browser Firefox ist in Version 103 erschienen. Damit soll die Leistung auf Monitoren mit mindestens 120 Hz besser sein. Unter MacOS wird ein modernes Lock-API genutzt, was den Browser reaktionsfähiger machen soll. Außerdem lässt sich die Schriftgröße des Bild-in-Bild-Modus ändern. (sg)

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
  2. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Chips Act for America vom Senat gebilligt: Das 52-Milliarden-US-Dollar-Paket für die lokale Halbleiterfertigung ist einen Schritt weiter, der Senat hat ihm mit 64 zu 32 Stimmen zugestimmt. Nun muss noch das Repräsentantenhaus den Chips Act for America absegnen, wobei Sprecherin Nancy Pelosi dies als gesetzt betrachtet. (ms)

Entwurf für Payment-Request-API 1.1: Das W3C hat einen ersten öffentlichen Entwurf für die Version 1.1 des Payment-Request-API veröffentlicht. Damit soll vor allem die Nutzung optionaler Daten vereinfacht werden. (sg)

Intel liefert Arctic Sound M aus: Die Steckkarte nutzt den ACM-G10 alias DG2-512, der auch in der Arc A770 steckt, und ist für Server gedacht. Arctic Sound M kann multiple Videos encodieren, etwa acht 4K-Streams oder um über 30 Android-Games in 720p30 auszuspielen. (ms)

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mercedes testet E-Lkw: Mercedes-Benz Trucks hat nach eigenen Angaben einen neuen Feldtest mit dem eActros gestartet. Ein Logistikunternehmen aus dem Nordschwarzwald setzt den elektrischen Lkw ein, der jetzt als Lastzug mit einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen zugelassen ist. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es auch einen Konzeptvergleich zwischen dem eActros und den Oberleitungs-Lkw des Projekts eWayBW geben. (wp)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /