Chipmangel: VW baut diese Woche in Sachsen keine Elektroautos

Bisher hat VW seine Elektroautosparte bei den Chips bevorzugt. In dieser Woche wird aber in den Werken in Sachsen nicht gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Autoproduktion im VW-Werk in Zwickau (Symbolbild): Ausfall von 5.000 Fahrzeugen
Autoproduktion im VW-Werk in Zwickau (Symbolbild): Ausfall von 5.000 Fahrzeugen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Diese Woche baut Volkswagen (VW) keine Elektroautos in Sachsen: In zwei Werken des Automobilkonzerns ruht die Produktion in dieser Woche wegen Chipmangels. Betroffen sind Fahrzeuge mehrerer Konzernmarken.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (React/Vue / Angular) (m/w/d)
    xapling GmbH, deutschlandweit, remote
  2. IKT-Beschäftigter (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
Detailsuche

Betroffen seien das Werk in Zwickau sowie die Gläserne Manufaktur in Dresden, berichtet die Branchenzeitschrift Automobilwoche. Die Belegschaft werde zum großen Teil in Kurzarbeit geschickt.

In Sachsen ist am Mittwoch Feiertag

Die Woche biete sich für diese Maßnahme an, sagte ein VW-Sprecher dem Online-Nachrichtenangebot News38.de: In Sachsen ist am Mittwoch mit dem Buß- und Bettag ein Feiertag, die Arbeitswoche hat also nur vier Tage. In der kommenden Woche soll dann wieder normal gearbeitet werden.

In Zwickau werden am Tag etwa 1.200 Elektrofahrzeuge gebaut, in Dresden rund 35. Das bedeutet demnach einen Produktionsausfall von gut 5.000 Fahrzeugen auf der Basis des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB): Dabei handelt es sich um die VW-Modelle ID.3, ID.4 und die Vorserie des ID.5, den Cupra Born sowie den Q4 E-Tron und Q4 Ee-tron Sportback von Audi.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Halbleitermangel beeinträchtigt seit Ende vergangenen Jahres die Produktion in der Autoindustrie. BMW etwa liefert derzeit Neufahrzeuge ohne Touchscreens aus. Der Autohersteller Opel hat gar in seinem Eisenacher Werk die Produktion bis zum Jahresende eingestellt.

Auch VW kämpft seit längerem mit dem Chipmangel. Bisher war allerdings nur die Produktion von Verbrennerautos betroffen. Die Elektroautos wurden bei der Zuteilung der Chips bevorzugt.

Die Automobilindustrie rechnet damit, dass die Probleme noch bis weit ins kommende Jahr andauern werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Ransomware: Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
    Ransomware
    Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

    Auf Ersuchen der USA hat Russland Mitglieder und Infrastruktur der Ransomware-Gruppe Revil festgesetzt.

  2. Datenschutz: Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen
    Datenschutz
    Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen

    Die Luca-App habe in den vergangen Jahren keinen großen Mehrwert gezeigt, heißt es aus Bremen. Unterdessen griff die Polizei auf die Daten der App zu.

  3. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /