• IT-Karriere:
  • Services:

Chipmangel: Tesla Model 3-Produktionslinie läuft wieder

Auf das Tesla Model 3 wirkt sich die Chipkrise der Automobilindustrie wohl anders aus. Die angehaltene Produktion läuft wieder.

Artikel veröffentlicht am ,
Produktion eines Tesla in Fremont
Produktion eines Tesla in Fremont (Bild: Tesla/Screenshot: Golem.de)

Tesla musste die Model-3-Produktionslinie in der kalifornischen Fabrik in Fremont nur kurz anhalten. Geplant war angeblich ein Stopp für zwei Wochen, Elon Musk twitterte jedoch in der Nacht zum 26. Februar, dass die Produktion wieder angelaufen sei. Die Automobilindustrie leidet weltweit an einem Mangel an Mikrochips.

Stellenmarkt
  1. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Nach einem älteren Bericht von Bloomberg wurde den betroffenen Mitarbeitern an der Montagelinie in Fremont mitgeteilt, dass die Produktion vom 22. Februar bis zum 7. März stehe.

Auch wenn Tesla einen selbst entwickelten Chip namens Full Self Driving (FSD) einsetzt, mit dem vor Jahren der Prozessor von Nvidia ersetzt wurde, heißt das nicht, dass das Unternehmen autark ist. Tesla setzt bei allen Model S und Model X und seit April 2019 auch bei allen Model 3 den FSD-Chip anstelle von Nvidia-Hardware ein.

Der FSD-Chip wird aber nicht von Tesla selbst, sondern bei Samsung in der Fab S2 im US-Bundesstaat Texas in einem 14-nm-Verfahren gefertigt. Samsung war aufgrund der Stromausfälle in Texas nach Angaben von Electrek dazu gezwungen, sein Halbleiterwerk in Austin kurzzeitig zu schließen.

Die Autoindustrie hat derzeit mit einer weltweiten Knappheit an Mikrochips zu kämpfen. Betroffen sind General Motors, Ford, Nissan, Toyota, Volkswagen und Fiat Chrysler. Alle halten einzelne Bänder an oder verlangsamen zumindest die Fahrzeugproduktion.

Tesla schrieb Anfang Februar 2021 in einer Pflichtmitteilung, dass das Unternehmen noch nicht wisse, wie sich die Mikrochip-Knappheit auf das Unternehmen auswirken werde.

Nachtrag vom 26. Februar 2021, 10:27 Uhr

Elon Musk hat auf Twitter geschrieben, dass der Betrieb wieder angelaufen sei. Ein Teilemangel sei der Grund für die Stilllegung gewesen.

Der Artikel wurde dahingehend überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 24-Stunden-Deals (u. a. Sony KD-77AG9 77 Zoll OLED für 2.477€ inkl. Direktabzug), Sandisk...
  2. 939€ (Bestpreis)
  3. 159€ (Bestpreis)
  4. (u. a. QNAP TS-231P3-2G NAS 2 Einschübe für 269€, QNAP TS-451D2-2G NAS 4 Einschübe für 399€)

Fernando-05 03. Mär 2021 / Themenstart

Muss man das bei der Steuererklärung nicht angeben? Irgendwie holt der Staat sich wieder...

ad (Golem.de) 26. Feb 2021 / Themenstart

Wir haben den Artikel angepasst, danke für den Hinweis.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /