Chipmangel: Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert

Sony kann seine Digitalkamera ZV-E10, die erst vor fünf Monaten vorgestellt wurde, nicht mehr ausliefern. Es fehlen Teile.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony ZV-E10
Sony ZV-E10 (Bild: Sony)

Wegen der Chipkrise kann Sony ein weiteres Produkt nicht mehr ausliefern. Zwei Wochen nach der Ankündigung, die Kameras a7 II, a6400 und a6100 nicht mehr produzieren zu können, teilte das Unternehmen mit, die kompakte Digitalkamera ZV-E10 nicht mehr herstellen zu können.

Stellenmarkt
  1. CRM Application Manager (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. IT-Mitarbeiter - First Level Support (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
Detailsuche

Durch den weltweiten Halbleitermangel komme es zu Verzögerungen bei der Beschaffung von Teilen für Digital-Imaging-Produkte, hieß es. Seit 3. Dezember 2021 nimmt Sony von Händlern und Kunden keine Bestellungen mehr für die ZV-E10 an.

Die Kamera kam erst vor fünf Monaten auf den Markt. Sie basiert weitgehend auf der APS-C-Einstiegskamera a6100. Einige Funktionen wie das hochklappbare Display zur Selbstkontrolle und der Echtzeit-Autofokus sollen die Kamera für alle, die sich selbst beim Videofilmen aufnehmen, interessant machen.

Die Kamera kann 4K/30p-Videos aufnehmen und mittels XAVC S-Codec mit bis zu 100 MBit/s aufzeichnen. Zudem sind Zeitlupen mit 1080/120p möglich. Neben HDR-Videos wird das S-Log-3-Gamma-Profil unterstützt, um nachträgliches Colorgrading zu ermöglichen. Fotos kann die Sony mit 24 Megapixeln aufnehmen.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei anderen Kameraherstellern sieht es ähnlich aus. Canon kann aufgrund der problematischen Teileversorgung das neue Kameragehäuse EOS R3 und das RF-Objektiv RF14-35mm F4 L IS USM innerhalb der nächsten sechs Monate nicht liefern.

Die Chipkrise zieht sich durch sämtliche Branchen. Autobauer und ihre Kunden sind ebenso betroffen wie Hersteller von Spielekonsolen. In vielen Bereichen steigen deshalb auch die Preise.

Update:

Nach Erscheinen der Nachricht hat sich Sony Deutschland zu der Mitteilung aus Japan geäußert:

"Das entsprechende Statement von Sony Japan bezieht sich auf den japanischen Markt. Aufgrund von Verzögerungen bei der Teilebeschaffung, teilweise bedingt durch die weltweiten Engpässe im Bereich der Halbleiter, werden die Bestellungen von Händlern und Kunden im Sony Store in Japan für einige Modelle vorübergehend ausgesetzt. Diese Situation ist je nach Land/Region unterschiedlich. Sony Deutschland nimmt Bestellungen für die genannten Produkte weiterhin entgegen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /