Chipmangel: Günstigster VW ID.3 Pure nicht mehr konfigurierbar

Volkswagen bietet den VW ID.3 nicht mehr in der Basisversion Pure mit 45-kWh-Akku in seinem Konfigurator an. Mangelnde Chips sind der Grund.

Artikel veröffentlicht am ,
ID.3
ID.3 (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat das Sortiment des Elektroautos ID.3 im Konfigurator eingeschränkt. Das berichtete das Blog InsideEVs. Der günstigste ID.3 für weniger als 32.000 Euro ist mit einem 45-Kilowattstunden-Akku ausgerüstet - den gibt es aktuell im VW-Konfigurator nicht mehr. Das Angebot startet bei einem VW ID.3 Pro mit 58-kWh-Akku und 107 kW Motorleistung für 35.460 Euro.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ein VW-Sprecher teilte InsideEVs mit, dass der ID.3 Pure derzeit aufgrund der Chipkrise nicht angeboten und erst 2022 wieder ins Programm aufgenommen werde. Ob im ID.3 Pure andere Chips verwendet wurden als in den Pro-Modellen ist nicht bekannt, zudem sind diese besser ausgestattet.

Es sei also eher eine Sortimentsentscheidung, die VW aufgrund des geringen Preises für den Pure zugunsten der teureren Modelle getätigt habe, heißt es deshalb auch in dem Bericht.

Wer bereits einen VW ID.3 Pure bestellt hat, soll das Fahrzeug erhalten, Neubestellungen werden dem Bericht nach aber erst 2022 wieder angekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /