Chipkrise: Tesla baut Model 3 und Y beim Kunden fertig

Tesla hatte wegen Teilemangel Fahrzeuge ohne USB-Anschlüsse an Kunden ausgeliefert und rüstet sie jetzt nachträglich aus.

Artikel veröffentlicht am ,
In dem Fach unterhalb der Handyablage sind normalerweise die USB-Anschlüsse.
In dem Fach unterhalb der Handyablage sind normalerweise die USB-Anschlüsse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Teslas mobiles Serviceteam baut Model 3 und Model Y beim Kunden fertig: Fehlende USB-Anschlüsse in den Modellen und das kabellose Laden werden von den Technikern bei den Kunden vor Ort eingebaut. Tesla hatte einige Fahrzeuge ohne diese Funktionen ausgeliefert, weil die Teile fehlten.

Stellenmarkt
  1. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin
  2. (Senior) IT Security Engineer (w/m/d)
    NSCON GmbH, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Auf Reddit gibt es Berichte, dass die fehlenden USB-C-Anschlüsse und das kabellose Ladesystem für Smartphones vor Ort eingebaut werden.

Wie das Blog Electrek berichtete, bemerkten einige Käufer die fehlenden Anschlüsse erst, als der Wagen schon übernommen wurde. Teslas Auslieferungsteam hatte sie nach eigenen Angaben darauf nicht aufmerksam gemacht. In anderen Fällen wurden die Kunden informiert und ihnen versprochen, dass die fehlenden Funktionen nachgerüstet werden.

Fragile Lieferketten

Die Lieferketten zahlreicher Autohersteller sind fragil und teilweise unterbrochen. So musste BMW bei einigen Modelle wie den X5, X6 und X7 die Touchscreens weglassen, bei GM gab es zeitweilig keine beheizbaren Sitze für Pickups und Mercedes-Benz kann teilweise kabelloses Laden nicht anbieten oder LED-Scheinwerfer und einige Audiosysteme nicht ausliefern. In einigen Fällen gibt es auch keine Möglichkeit, die Funktionen oder Ausstattungsmerkmale nachzurüsten.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Branche rechnet damit, dass die Probleme noch bis weit ins kommende Jahr andauern werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 22. Nov 2021 / Themenstart

Stell dir mal vor: Andere Autos überprüfen sich auch selbst und sagen dem Fahrer...

KiznaLion 22. Nov 2021 / Themenstart

Meines Wissens ist bei Mercedes die Option, wie bei BMW und VW ebenso: ein Rabat wegen...

Fernando-05 20. Nov 2021 / Themenstart

Hardware Updates eignen sich halt nicht um per Internet getätigt zu werden. Zumindest...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CoreELEC/LibreELEC
Smart-TV mal anders

Eine TV-Box Marke Eigenbau bringt Spaß und Gewissheit über unsere Daten. Die Linux-Distributionen CoreELEC und LibreELEC eignen sich da besonders.
Eine Anleitung von Sebastian Hammer

CoreELEC/LibreELEC: Smart-TV mal anders
Artikel
  1. Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
    Softwarepatent
    Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

    Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

  2. iPad-Mangel: Chipkrise erreicht Apple kurz vor Weihnachten
    iPad-Mangel
    Chipkrise erreicht Apple kurz vor Weihnachten

    Vor allem iPads werden nicht mehr rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegen: Die Chipkrise wirkt sich stärker auf Apple aus.

  3. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /