Chipknappheit: Steam Deck bekommt nominell langsamere SSDs

Valve hat unangekündigt die Hardware-Spezifikationen des Steam Deck nach unten korrigiert, was die Verfügbarkeit des Handhelds verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Valves Steam Deck
Valves Steam Deck (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im Kleingedruckten der Shop-Seite des Steam Decks findet sich ein neuer Zusatz (entdeckt von Hardwareluxx): War ursprünglich davon die Rede, dass das PC-Handheld mit einer NVMe-SSD ausgeliefert wird, die PCIe Gen3 x4 unterstützt, ist mittlerweile davon die Rede, dass einige Geräte auch ein Modell mit PCIe Gen3 x2 und somit halb so viele Lanes aufweisen können.

Stellenmarkt
  1. Inbetriebnahmeingenieur / - Techniker (m/w/d)
    ISRA VISION, Leipzig
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Inbetriebnahme mit IT-Affinität
    nexnet GmbH, Berlin
Detailsuche

Das klingt im ersten Augenblick nach einer drastisch verringerten Performance, in der Praxis aber hat Gen3 x2 statt x4 laut Valve keine Auswirkungen im Gaming-Betrieb. Tatsächlich fallen primär die sequenziellen Datentransferraten geringer aus, was für die Ladezeit von Apps oder das Textur-Streaming in Spielen irrelevant ist.

Valves Lawrence Yang betont: "Die SSD-Leistung [im Steam Deck] wird durch Faktoren begrenzt, welche nicht von der PCIe-Bandbreite abhängen." In der Praxis entscheidend sind die Performance des Controllers und des NAND-Flash-Speichers, auch limitiert beim Entpacken von Daten oft die die CPU. Je nach SSD gibt es hier ohnehin leichte Unterschiede.

Ob x4 oder x2 ist nahezu egal

In den meisten Steam Decks ist ein Modell verbaut, welches auf einem E13T-Chip von Phison basiert und Gen3 x4 unterstützt. Einige Geräte werden auch mit einer PM991 von Samsung oder einer SSD von Kingston ausgeliefert, was sich in den Systeminformationen nachsehen lässt. Neuere Steam Decks enthalten unter anderem ein Kärtchen mit Phisons E8-Controller, der mit Gen3 x2 arbeitet.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie wenig Auswirkungen die Storage-Leistung auf die System- und Gaming-Performance hat, zeigt seit dem Launch des PC-Handhelds auch die Nutzung einer Micro-SD-Karte. Wird eine solche eingeschoben und Spiele darauf abgelegt, fallen die Ladezeiten in den meisten Fällen nahezu identisch aus und die Bildrate ändert sich nicht.

Das mag sich mittelfristig mit SSD-basierten Verfahren wie DirectStorage ändern, diese wurden aber bisher nur für MacOS und Windows 10/11 angekündigt. Das Steam Deck hingegen nutzt SteamOS, eine Linux-Distribution.

Für Valve bedeutet die Option, eine x4- oder eine x2-SSD einbauen zu können, vor allem eines: Eine bessere Verfügbarkeit von Komponenten, was angesichts der Chipkrise kürzerer Wartezeiten auf ein Steam Deck bedeutet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /