Abo
  • IT-Karriere:

Chipherstellung: Qualcomm könnte sich Samsungs 14-nm-FinFET-Prozess sichern

Als einer der ersten Kunden von Samsungs Halbleitersparte könnte Qualcomm seine SoCs mit 14 Nanometer kleinen Strukturen herstellen lassen. Dies berichten südkoreanische Medien mit Bezug auf Quellen bei beteiligten Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
SoCs von Qualcomm
SoCs von Qualcomm (Bild: Qualcomm)

Laut der größten südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap ist sich Qualcomm mit Samsung einig geworden. Die Snapdragon-SoCs der US-Firma, die keine eigenen Chipfabriken besitzt, sollen demnächst vorwiegend bei Samsung hergestellt werden. Es wäre nicht die erste Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, Qualcomm hat neben Samsung auch schon bei TSMC und Globalfoundries Chips herstellen lassen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Vermutlich 2015 sollen aber mit 14 Nanometern die kleinsten bei Samsung verfügbaren Strukturbreiten auch für die Qualcomm-Bausteine genutzt werden. Dabei, so Yonhap weiter, sollen Transistoren in FinFET-Bauweise verwendet werden. Die ist die klassische Bezeichnung für aufrecht stehende Schaltelemente; Intel setzt sie unter dem Namen Trigate bereits seit seiner 22-Nanometer-Generation Ivy Bridge (Core i-3000) ein.

Einen sehr sparsamen Fertigungsprozess mit FinFETs bei nur 14 Nanometern Strukturbreite hat derzeit aber noch kein Unternehmen zu bieten, auch Intel will erst im Jahr 2015 seine Atom-SoCs darauf umstellen. Wohl deswegen versucht Qualcomm jetzt schon frühzeitig, sich langfristige Fertigungskontingente bei Samsung zu sichern.

Pikant an der Meldung, die Vertreter von Samsung weder bestätigen noch dementieren wollten, wäre auch, dass derzeit Apple einer der größten SoC-Kunden von Samsung ist. Für seine iPhones entwickelt das Unternehmen die ARM-Bausteine selbst, Samsung setzt dagegen bei seinen Smartphones oft auf mehr oder weniger stark modifizierte Qualcomm-Designs.

Bereits seit längerem wird vermutet, dass sich Apple als direkter Konkurrent im Markt der Endgeräte nach einem anderen Zulieferer als Samsung umsieht. Für das koreanische Unternehmen müsste dafür aber ein anderer Partner gefunden werden, der ein ähnlich großes Fertigungsvolumen abnimmt - der könnte nun in Qualcomm gefunden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,99€
  3. 4,99€
  4. 1,24€

Schnookerippsche 17. Jul 2014

Apple nutzt ein eigenes Chip-Design und Qualcomm ist fabless, dementsprechend wäre das...

DY 17. Jul 2014

Mit QC hätte Samsung ja gleichwertigen Ersatz und Android einen Vorsprung in der...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    •  /