Abo
  • IT-Karriere:

Chiphersteller: Intel sucht Chef und Strategie

Im Vorfeld der ersten Quartalszahlen des Jahres 2013 hat die New York Times die Lage bei Intel analysiert. Noch, so scheint es der Zeitung, hat Intel keinen Ausweg aus der PC-Krise gefunden. Und auch keinen neuen Chef.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Chef Paul Otellini zeigt Intels Smartphone-Referenzdesign.
Intel-Chef Paul Otellini zeigt Intels Smartphone-Referenzdesign. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Am 16. April 2013 (Ortszeit) wird Intel seinen ersten Quartalsbericht für das Jahr 2013 vorlegen, was die New York Times zum Anlass für eine Analyse des immer noch weltgrößten Chipherstellers genommen hat. Das Fazit: Intel sucht sowohl einen neuen Konzernchef als auch eine Strategie, um im sich verändernden Computermarkt zu bestehen.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Dabei soll vor allem der seit einem Jahr als Chairman tätige Andy Bryant eine zentrale Rolle spielen. Bei internen Intel-Konferenzen soll Bryant die Mitarbeiter aufgefordert haben, die Firma grundlegend zu verändern. Das ist bitter nötig, weil der Markt für klassische PCs auch im ersten Quartal 2013 erneut um mehr als 10 Prozent geschrumpft ist.

Damit setzt sich der Trend des Jahres 2012 fort. Private Nutzer greifen immer mehr zu Smartphones und Tablets, und auch Unternehmen warten mit Neuanschaffungen ab. Die anhaltende Euro-Krise und das noch neue Windows 8 - das dem Markt mehr schaden als nutzen soll - gelten hier als Gründe.

Nachfolger für Otellini noch nicht gefunden

Das Patentrezept, so zitiert die Times Marktbeobachter, gegen diesen Trend hat Intel noch nicht gefunden. Erste Lebenszeichen von einer Strategie, die über die großen x86-Chips hinausgeht, gab es in der vergangenen Woche. Früher als erwartet will Intel noch 2013 Tablets mit dem neuen Atom-SoC "Bay Trail" auf den Markt bringen, die in Rechenleistung und Akkulaufzeit mit iOS und Android konkurrieren sollen. Für Smartphones ist Anfang 2014 mit "Merrifield" Ähnliches geplant.

Dass die großen Umwälzungen fehlen, könnte dem Bericht zufolge an einer internen Führungsschwäche liegen. Ein Nachfolger für den in gut einem Monat ausscheidenden Paul Otellini als Chief Executive Officer (CEO) ist noch nicht gefunden. Als aussichtsreichste Kandidaten aus der Intel-Spitze zählen der Produktchef David Perlmutter und der Fertigungsleiter Brian Krzanich. Daneben soll Intel aber auch Gespräche mit Bewerbern von außerhalb des Unternehmens führen.

Der Chiphersteller wollte zu dem Bericht auf Anfrage der New York Times nicht Stellung nehmen, weil sich der Konzern aufgrund des US-Aktienrechts in einer Ruhephase befindet, die vor Veröffentlichung von Quartalszahlen einzuhalten ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 349,00€

M21 16. Apr 2013

" Tablets mit dem neuen Atom-SoC "Bay Trail" auf den Markt bringen, die in Rechenleistung...

Moe479 16. Apr 2013

wenn man die niedrig genung taktet und die software mal optimiert wird ist das sicher...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /