Chiphersteller: Cyberangriff auf Nvidia

Nvidia untersucht einen Sicherheitsvorfall. Dabei soll es sich um einen Angriff mit Ransomware handeln, der E-Mail und Entwicklertools lahmgelegt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Interpretation des Nvidia-Logos
Interpretation des Nvidia-Logos (Bild: Mizter_X94/Pixabay)

Der Chiphersteller Nvidia untersucht derzeit einen Angriff auf seine IT-Infrastruktur. Medienberichten zufolge sollen Entwicklertools sowie das E-Mail-System des Unternehmens betroffen sein. Ein Insider erklärte dem Telegraph (Paywall), dass die Dienste zwei Tage lang ausgefallen seien.

Stellenmarkt
  1. Hochschulabsolvent (w/m/d) Management Consulting
    ifb group, verschiedene Einsatzorte
  2. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
Detailsuche

Nvidia bestätigte zwar mehreren Medien die Angriffe, Details zu der betroffenen Infrastruktur nannte das Unternehmen jedoch bisher nicht. "Wir untersuchen einen Vorfall. Unsere geschäftlichen und kommerziellen Aktivitäten gehen ohne Unterbrechung weiter. Wir arbeiten noch daran, die Art und das Ausmaß des Vorfalls zu bewerten und haben zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen, die wir mitteilen können", hieß es in einer Erklärung von Nvidia-Sprecher Hector Marinez.

Das Magazin Bloomberg berichtet, dass es sich bei dem Angriff um einen kleinen Ransomware-Vorfall handle, und beruft sich auf eine mit dem Vorgang betraute Person. Unklar bleibt, ob Unternehmens- oder Kundendaten bei dem Angriff abgeflossen sind.

Vermutlich kein Zusammenhang mit Ukraine-Krieg

Laut Telegraph konnte Nvidia die Täter noch nicht identifizieren. Die Kunden seien bisher nicht informiert worden. Ransomware-Gruppen setzen jedoch immer häufiger auf sogenannte Double Extortion, bei dem die Opfer nicht nur mit den verschlüsselten Daten erpresst werden, sondern auch damit gedroht wird, eine Kopie der Daten zu veröffentlichen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bisher deutet nach den Quellen des Telegraph nichts darauf hin, dass der Angriff auf Nvidia im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine steht. Schon im Vorfeld des Krieges war die Ukraine mit als Ransomware getarnten Wiper-Angriffen, sowie DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) überzogen worden. Entsprechende Schadsoftware wurde auch schon bei Zulieferbetrieben in den EU-Staaten Litauen und Lettland entdeckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /