Abo
  • IT-Karriere:

Chiphersteller: Broadcom will Qualcomm kaufen

Qualcomm geht es nicht gut, und Broadcom will seinen Nutzen daraus ziehen: Broadcom möchte seinen Konkurrenten für über 100 Milliarden US-Dollar kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unternehmenssitz von Broadcom: größte Übernahme in der Chip-Branche
Unternehmenssitz von Broadcom: größte Übernahme in der Chip-Branche (Bild: Coolcaesar, Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Große Übernahme bei den Chipherstellern: Broadcom bereitet mutmaßlich den Kauf des Konkurrenten Qualcomm vor. Es wäre die bislang größte Übernahme in der Chip-Branche.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Interhyp Gruppe, München

Broadcom lasse den Kauf gerade durch Berater prüfen, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen mit Insider-Wissen. Ein entsprechendes Angebot solle in den kommenden Tagen unterbreitet werden. Demnach wolle Broadcom 70 US-Dollar pro Qualcomm-Aktie zahlen.

Verkaufsgerücht nutzt der Qualcomm-Aktie

Das entspricht einem Unternehmenswert Qualcomms von rund 103 Milliarden US-Dollar. Nachdem die mögliche Übernahme bekanntwurde, stieg der Wert der Qualcomm-Aktie um 19 Prozent. Das entspricht einem Börsenwert von 91 Milliarden US-Dollar.

Entgegen dem Trend auf dem Chipmarkt geht es Qualcomm derzeit nicht gut. So ist die Aktie trotz des Kurssprungs aktuell etwa fünf Prozent weniger wert als Ende vergangen Jahres. Ein Grund ist ein teurer Rechtsstreit mit Apple.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 2,19€
  3. 4,32€

Teeklee 05. Nov 2017

Ja, wenn die Besitzer (Aktionäre) es so billig hergeben. Aber die wollen ja nen fetten...

forenuser 05. Nov 2017

Hat er doch geschrieben...

MSW112 05. Nov 2017

In gewisser Weise sind ein Teil der Patente "wertlos" (wegen FRAND), weil genau da der...

p4m 04. Nov 2017

Laut Financial Times hat Broadcom vor NXP gleich selber zu kaufen. "Broadcom is prepared...

mwo (Golem.de) 04. Nov 2017

Ist korrigiert, danke für den Hinweis!


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /