Abo
  • Services:

Chiphersteller: Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

Broadcom will sein Angebot in Höhe von 130 Milliarden US-Dollar für Qualcomm erhöhen, wenn dessen Übernahme von NXP nicht zustande kommt. Der Chef redet direkt mit Aktionären von Qualcomm.

Artikel veröffentlicht am ,
Event von Qualcomm
Event von Qualcomm (Bild: Qualcomm)

Broadcom will sein Angebot für Qualcomm erhöhen, wenn der geplante Kauf von NXP verhindert wird. Das berichten die New York Post und die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf zwei informierte Quellen. Broadcom-Chef Hock Tan habe in den vergangenen Tagen direkte Gespräche mit Qualcomm-Aktionären geführt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Qualcomm hatte das feindliche Übernahmeangebot von Broadcom in Höhe von insgesamt 130 Milliarden US-Dollar abgelehnt. Der Preis sei wegen der technologischen Führungsposition und der Wachstumsaussichten des Konzerns zu niedrig, erklärte Qualcomms Verwaltungsrat. Für das US-Unternehmen waren rund 105 Milliarden US-Dollar geboten worden, dazu kommen 25 Milliarden US-Dollar für Schulden.

Der Kurs der Qualcomm-Aktie war wegen eines kostspieligen Rechtsstreits mit Apple stark gefallen.

Qualcomm will den niederländischen Konzern NXP für 39 Milliarden US-Dollar kaufen, gaben die Unternehmen bereits im Oktober 2016 bekannt. Das Angebot läuft aber am 15. Dezember ab. Zuletzt hatten 2,4 Prozent der Anteilseigner von NXP ihre Aktien verkauft, weshalb Qualcomm den Preis erhöhen muss, um die Übernahme durchzusetzen.

Was macht NXP?

Die ehemalige Philips-Halbleitersparte NXP ist vor allem für ihre drahtlos arbeitenden Chip-Produkte bekannt. Die Chips kommen etwa als Mifare oder SmartNX in zahlreichen Zugangssystemen zum Einsatz und werden vom modernen Nahverkehr als Fahrausweise in Form einer Karte eingesetzt. Auch Personalausweise setzen auf NXP-Technik. Das Unternehmen ist außerdem stark im NFC-Markt und ermöglicht in Smartphones das Simulieren von drahtlosen Zahlungssystemen.

ARM-Prozessoren und Produkte für den Automobilmarkt gehören ebenfalls zu den Angeboten. NXP hat 2015 den US-Konkurrenten Freescale für 12 Milliarden US-Dollar übernommen.

Qualcomm ist durch seine WLAN- und WWAN-Chips sowie die dazugehörigen Plattformen bekannt und bietet mit der Snapdragon-Familie leistungsfähige Prozessoren an. Die Systems-on-a-Chip stecken in Smartphones, Tablets, Smart-TVs und Embedded-Systemen. Die dazugehörigen LTE-Modems sind entweder integriert oder werden einzeln verkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (-44%) 11,11€
  3. 32,49€

barforbarfoo 23. Nov 2017

Da hat wohl jemand Panik zu spät zu kommen.


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    •  /