Abo
  • Services:
Anzeige
Der Next Thing Chip Pro
Der Next Thing Chip Pro (Bild: Next Thing)

Chip Pro: Preiswerter Bastelrechner wird zur Industrieplatine

Der Next Thing Chip Pro
Der Next Thing Chip Pro (Bild: Next Thing)

Der populäre Bastelrechner Chip erscheint auch in einer Version für den industriellen Einsatz. Die Industrieversion verzichtet auf einige Eigenschaften des Originals und kostet mehr.

Der Chip Pro des Herstellers Next Thing ist rund ein Drittel kleiner (45 x 30 mm) als das Original. Der Cortex-A8-Prozessor von Allwinner (1-GHz-Takt, 1 Kern), die Mali-400-GPU und 256 MByte RAM stecken in einem gemeinsamen Modul, das als GR8 bezeichnet wird. Als Massenspeicher dient ein 512 MByte großer Flashbaustein. Als Anschluss steht lediglich eine Micro-USB-OTG-Schnittstelle zur Verfügung. Weitere I/O-Möglichkeiten wie auch verschiedene Bussysteme stehen über die 53 Lötkontakte zur Verfügung. Ein Funkmodul ermöglicht die Kommunikation über WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.2.

Anzeige

Schon optisch ist der Unterschied zum originalen Chip deutlich. Die GPIO-Pins des Chip Pro sind als Lötflächen ausgeführt, damit sie in automatisierten Verarbeitungsprozessen einfacher verlötet werden können. Es wird auf die USB-Host-Schnittstelle und Audio-Klinkenbuchse verzichtet. Der RAM ist beim Pro-Modell nur halb so groß, der Flashspeicher deutlich kleiner - beim Originalchip sind es 4 GByte. Als Betriebssystem soll hingegen bei beiden das gleiche Mainline-Linux zum Einsatz kommen.

  • Chip Pro (Bild: Next Thing)
  • Pinbelegung des Chip Pro (Bild: Next Thing)
  • Entwickler-Kit des Chip Pro (Bild: Next Thing)
Chip Pro (Bild: Next Thing)

Um die Entwicklung zu vereinfachen, wird auch ein Entwicklerkit angeboten. Darauf ist der Chip Pro bereits auf einer Breakout-Platine verlötet, deren Anschlüsse mit Ausnahmen der doppelten Pin-Reihen dem originalen Chip entsprechen.

Die Auslieferung des Chip Pro und des Entwicklerkits ist für den Dezember 2016 angekündigt. Unabhängig von der Bestellmenge beträgt der Preis 16 US-Dollar, fast doppelt so viel wie für den originalen Chip. Das Entwicklerkit kostet 49 US-Dollar. Das Prozessormodul GR 8 ist auch einzeln für 6 US-Dollar erhältlich.


eye home zur Startseite
WolfgangS 13. Okt 2016

Es gibt einige MCUs mit integrieren Can-Controller(n) Fehlen tut meist ein Can-Tranciver...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg
  4. ASI DATAMYTE GmbH, Lübeck oder Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. (-75%) 6,99€
  3. 55,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

  1. Re: Wenig inhalt - reisserischer Titel

    sfe (Golem.de) | 18:51

  2. Re: Ich nutze 100GB auf meiner 2Mbit DSL Leitung

    Dragos | 18:50

  3. Re: Tacho-Grafik

    Eheran | 18:48

  4. Re: Ich lach mich schlapp

    Dragos | 18:48

  5. Re: Marketprice Skimming ist einfach eine Frechheit!

    motzerator | 18:47


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel