• IT-Karriere:
  • Services:

Chinesischer Anbieter: NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

Gegen Teslas Modell X will der chinesische Anbieter NIO sein neues Elektroauto positionieren, das über einen austauschbaren Akku verfügt. Den kann Tesla nicht vorweisen, auch wenn die Firma damit einmal experimentiert hat.

Artikel veröffentlicht am ,
NIO ES8
NIO ES8 (Bild: NIO)

Mit dem NIO ES8 hat das chinesische Startup NIO sein erstes Fahrzeug vorgestellt. Das SUV wird in China gebaut und soll später auch in anderen Teilen der Welt verkauft werden, darunter in den USA und Europa.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. finanzen.de, Berlin

Der NIO ES8 ist ein 7-sitziger Elektro-SUV mit einem 70 kWh großen Akkupack, das eine Reichweite von 355 km im NEFZ-Messverfahren aufweisen soll. Von autonomen Fahrfunktionen spricht der Hersteller nicht, dennoch hat das eingebaute Fahrerassistenzsystem NIO Pilot eine Frontkamera, vier Außenkammeras, fünf Radargeräte, zwölf Ultraschallsensoren und eine Kamera zur Überwachung des Fahrerzustands.

Die ersten 10.000 ES8-Fahrzeuge sollen nach Informationen von Electrek in einer sogenannten Founder-Edition ab umgerechnet 70.000 Euro erhältlich sein. Der Standard ES8 soll ab 58.000 Euro beginnen. NIO will den Akku alternativ auch zur Miete anbieten, was den Einsteigerpreis auf etwa 36.000 Euro senken soll. Dazu kommen monatliche Kosten in Höhe von rund 170 Euro. Der Akku ist austauschbar, so dass der Nutzer nicht warten muss, bis der integrierte Akku geladen ist. Ähnlich wie es Tesla einmal erprobte, will NIO ein Akkuwechselsystem anbieten, das an speziellen Stationen zum Einsatz kommt und den Stromspeicher angeblich in drei Minuten wechseln kann. Bis 2020 sollen laut Electrek 1.100 dieser Stationen eingerichtet werden.

  • NIO ES8 (Bild: NIO)
  • NIO ES8 (Bild: NIO)
  • NIO ES8 (Bild: NIO)
NIO ES8 (Bild: NIO)

Der Akku kann auch über mobile Ladestationen "aufgetankt" werden. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge mit einem großen Akku. Die NIO Power-Vans sollen in zehn Minuten etwa 100 km Reichweite in den Tank des SUV pumpen. Wann der NIO ES8 auf den Markt kommen wird, ist noch unbekannt.

Tesla hatte ebenfalls einen Akkutausch vorgesehen, doch das Projekt wurde angeblich wegen mangelnden Kundeninteresses wieder eingestellt. Auch hier war der Akkutausch innerhalb weniger Minuten robotergesteuert möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

berritorre 19. Dez 2017

Falls es interessiert, hier die meist verkauften Fahrzeuge in 2017, ist zwar...

henry86 18. Dez 2017

Ich werde demnächst auf ein elektrofahrzeug wechseln - und zwar ausschließlich aus dem...

Ryoga 18. Dez 2017

Hmm, wieso fühle ich mich bei dem Artikel in das Jahr 2008 zurückversetzt?

henry86 18. Dez 2017

Da wurde wohl an einer normalen Schukosteckdose geladen. Wenn Du an einen Schnelllader...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

    •  /