Abo
  • Services:

Chinesischer Anbieter: NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

Gegen Teslas Modell X will der chinesische Anbieter NIO sein neues Elektroauto positionieren, das über einen austauschbaren Akku verfügt. Den kann Tesla nicht vorweisen, auch wenn die Firma damit einmal experimentiert hat.

Artikel veröffentlicht am ,
NIO ES8
NIO ES8 (Bild: NIO)

Mit dem NIO ES8 hat das chinesische Startup NIO sein erstes Fahrzeug vorgestellt. Das SUV wird in China gebaut und soll später auch in anderen Teilen der Welt verkauft werden, darunter in den USA und Europa.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Der NIO ES8 ist ein 7-sitziger Elektro-SUV mit einem 70 kWh großen Akkupack, das eine Reichweite von 355 km im NEFZ-Messverfahren aufweisen soll. Von autonomen Fahrfunktionen spricht der Hersteller nicht, dennoch hat das eingebaute Fahrerassistenzsystem NIO Pilot eine Frontkamera, vier Außenkammeras, fünf Radargeräte, zwölf Ultraschallsensoren und eine Kamera zur Überwachung des Fahrerzustands.

Die ersten 10.000 ES8-Fahrzeuge sollen nach Informationen von Electrek in einer sogenannten Founder-Edition ab umgerechnet 70.000 Euro erhältlich sein. Der Standard ES8 soll ab 58.000 Euro beginnen. NIO will den Akku alternativ auch zur Miete anbieten, was den Einsteigerpreis auf etwa 36.000 Euro senken soll. Dazu kommen monatliche Kosten in Höhe von rund 170 Euro. Der Akku ist austauschbar, so dass der Nutzer nicht warten muss, bis der integrierte Akku geladen ist. Ähnlich wie es Tesla einmal erprobte, will NIO ein Akkuwechselsystem anbieten, das an speziellen Stationen zum Einsatz kommt und den Stromspeicher angeblich in drei Minuten wechseln kann. Bis 2020 sollen laut Electrek 1.100 dieser Stationen eingerichtet werden.

  • NIO ES8 (Bild: NIO)
  • NIO ES8 (Bild: NIO)
  • NIO ES8 (Bild: NIO)
NIO ES8 (Bild: NIO)

Der Akku kann auch über mobile Ladestationen "aufgetankt" werden. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge mit einem großen Akku. Die NIO Power-Vans sollen in zehn Minuten etwa 100 km Reichweite in den Tank des SUV pumpen. Wann der NIO ES8 auf den Markt kommen wird, ist noch unbekannt.

Tesla hatte ebenfalls einen Akkutausch vorgesehen, doch das Projekt wurde angeblich wegen mangelnden Kundeninteresses wieder eingestellt. Auch hier war der Akkutausch innerhalb weniger Minuten robotergesteuert möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

berritorre 19. Dez 2017

Falls es interessiert, hier die meist verkauften Fahrzeuge in 2017, ist zwar...

henry86 18. Dez 2017

Ich werde demnächst auf ein elektrofahrzeug wechseln - und zwar ausschließlich aus dem...

Ryoga 18. Dez 2017

Hmm, wieso fühle ich mich bei dem Artikel in das Jahr 2008 zurückversetzt?

henry86 18. Dez 2017

Da wurde wohl an einer normalen Schukosteckdose geladen. Wenn Du an einen Schnelllader...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /