Chinesische Technik: Flixbus fährt rein elektrisch Bus

Flixbus schickt einen Elektrobus im regulären Betrieb auf die Reise. Das Fahrzeug stammt aus China und bedient die Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim.

Artikel veröffentlicht am ,
Reisebus BYD C9
Reisebus BYD C9 (Bild: Spielvogel/CC-BY-SA 3.0)

Zwischen Mannheim und Frankfurt Flughafen fährt jetzt ein Elektrobus des chinesischen Herstellers BYD. Das Busunternehmen setzt das Fahrzeug C9 im regulären Betrieb ein und kann damit bis zu 40 Personen befördern. Die Reichweite liegt laut BDY bei rund 320 km. Die Strecke zwischen Flughafen Frankfurt und Mannheim Busbahnhof ist rund 75 km lang.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin
  2. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Der Reisebus ist nach Angaben von Flixbus doppelt so teuer wie ein Fahrzeug mit Dieselantrieb, das zudem mit einer Tankfüllung wesentlich weiter kommt als die Elektroversion. Flixbus will einen C9 auch zwischen Frankfurt und Heidelberg 115 km weit pendeln lassen.

Das Fahrzeug wird ein bis zweimal täglich geladen und nutzt dazu den Angaben zufolge Ökostrom des Partners Greenpeace Energy. Die Ladestationen wurden sowohl in Frankfurt am Main als auch in Mannheim aufgebaut.

Der Elektro-Flixbus ist in Deutschland eine Premiere, in Frankreich setzt das Unternehmen seit dem zweiten Quartal 2018 einen Elektrobus zwischen Paris und Amiens ein. Dort verkehrt kein BYD, sondern ein Fabrikat des chinesischen Herstellers Yutong.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Berlin werden für den städtischen Betrieb 45 Elektrobusse unterschiedlicher Bauart angeschafft. Dabei handelt es sich um 30 Eindecker- und 15 Gelenkomnibusse.

Zur Vermeidung weiterer Fahrverbote in schadstoffbelasteten Innenstädten will die Bundesregierung den Umstieg auf elektrisch angetriebene Fahrzeuge längerfristig fördern. Die Ziele sollen beispielsweise dadurch erreicht werden, dass die Städte ihren Busfuhrpark schneller auf Elektroantriebe umrüsten.

Nach Angaben der früheren Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) entfallen von den 350 Millionen Euro für die Elektrifizierung des Verkehrs 150 Millionen Euro auf Förderprogramme des Umweltministeriums. Von dem Geld sollen unter anderem 80 Prozent der Mehrkosten für die Anschaffung von Elektrobussen bezahlt werden. Berlin und Hamburg hatten schon 2016 eine gemeinsame Beschaffungsinitiative für E-Busse beschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /