ID. Roomzz: Volkswagen zeigt riesiges Elektro-SUV

Vor der Messe Auto Shanghai hat Volkswagen das fünf Meter lange Elektroauto ID. Roomzz vorgestellt. Es wartet mit einem neuen Raumkonzept für Familien und Geschäftsleute auf und soll 2021 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
ID. Roomzz
ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)

Der ID. Roomzz von Volkswagen ist ein größeres SUV für den chinesischen Markt, das rein elektrisch angetrieben wird und auf Wunsch vollautomatisiert (Level 4) fahren soll. Wann diese Funktion verfügbar sein wird, teilte Volkswagen nicht mit. Bisher kann kein Hersteller einen so hohen Automatisierungsgrad in Serie anbieten.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Volkswagen nennt dieses System ID. Pilot. Lenkrad und Pedale gibt es beim ID. Roomzz nach wie vor, doch ist der Fahrer im vollautomatisierten Modus überflüssig. Beim teilautonomen Modus fährt das Lenkrad in eine Ruheposition zurück. In diesem Fall können die Sitze separat um 25 Grad nach innen geschwenkt werden.

So sitzen sich Insassen zwar nicht direkt gegenüber, aber einander zugewandt. Jeder Sitz kann auch in eine Liegeposition gebracht werden. Die Fahrzeugtüren sind als Schiebetüren konzipiert. Im Armaturenbrett sind zwei Displays eingelassen, zudem wurde ein Head-up-Display integriert.

Der ID. Roomzz soll mit einem 82-kWh-Akku bis zu 450 km (WLTP) weit kommen. Die Studie soll sich mit bis zu 150 kW innerhalb von gut einer halben Stunde auf 80 Prozent aufladen.

  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
  • ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
ID. Roomzz (Bild: Volkswagen)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Motorisiert ist das fünf Meter lange Auto mit zwei Elektromotoren mit zusammen 225 kW/306 PS. Es beschleunigt in 6,6 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Endgeschwindigkeit von bis zu 180 km/h.

Der ID. Roomzz soll vom 18. bis 26. April 2019 auf der Auto Shanghai 2019 vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neuro-Chef 17. Apr 2019

Ich tippe auf beides. Wir Menschen werden weitermachen, bis nix mehr geht und uns dann...

Ely 17. Apr 2019

Ich würde diese Zeit zur Entspannung nutzen und nicht auf einen Bildschirm gucken :-D

SanderK 17. Apr 2019

Also Euro NCAP find ich nix, momentan. Mag aber auch meine Unfähigkeit sein dort die...

JackIsBlack 17. Apr 2019

Was wird denn da an die Wand gefahren? Die Gewinne sprechen eine andere Sprache. Ärgert...

JackIsBlack 16. Apr 2019

Ja und? VW baut Autos, keine Ladestationen. Irgendwo müssen die das ja einkaufen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /