China: Stromabschaltungen könnten Apple-Produktion gefährden

Immer häufiger wird der Industrie in China der Strom abgeschaltet - auch Zulieferern für Amazon, Apple und andere Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Kohlekraftwerk hinter einer Fabrik in Baotou in der Inneren Mongolei
Ein Kohlekraftwerk hinter einer Fabrik in Baotou in der Inneren Mongolei (Bild: Reuters)

Chinesische Zulieferer für Apple, Amazon und andere Hersteller kämpfen aktuell mit wiederkehrenden Stromabschaltungen im Land. Wie 9to5Mac unter Berufung auf Nikkei Asia berichtet, waren die ersten Abschaltungen im Juni 2021 noch verhältnismäßig kurz, seit September hingegen sind die Ausfälle länger und kommen regelmäßig vor.

Stellenmarkt
  1. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. IT-Administrator / Support-Techniker im 2nd-Level-Support (m/w/d)
    blaich IT GmbH, Simmersfeld, Karlsruhe
Detailsuche

"Wir bekommen jetzt jede Woche eine Nachricht, wann in der kommenden Woche der Strom abgeschaltet wird", erklärte ein Manager einer Elektrofabrik in Zhongshan in der Provinz Guangdong. Apple-Zulieferer warnen, dass die Stromabschaltungen die Produktionskette der Apple-Produkte gefährden könnten.

Hintergrund der Abschaltungen sollen zum einen die steigenden Kosten für Kohle und Gas sein, auf denen die Stromproduktion Chinas hauptsächlich basiert. Außerdem heißt es, die Regierung schalte den Strom ab, um Emissionsziele zu erreichen.

Bei Veranstaltungen mit Touristen soll die Luftqualität verbessert werden

Besonders bei großen Veranstaltungen mit vielen ausländischen Touristen sollen die Kraftwerke heruntergefahren werden. Sobald die Luftverschmutzung steige, werde der Strom abgeschaltet, berichtet 9to5Mac. Der Privatsektor soll bei den Stromabschaltungen der Industrie gegenüber priorisiert werden - im Zweifel können Anwohner also weiter Elektrizität nutzen, Fabriken aber nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sollten die Stromabschaltungen tatsächlich die Produktionskette von Unternehmen wie Apple gefährden, dürfte dies deren Bestrebungen verstärken, sich Produktionsstätten in anderen Ländern aufzubauen. Apple produziert bestimmte Produkte unter anderem in Indien und Vietnam.

Auch in anderen Ländern gibt es aber immer wieder Probleme für die Großunternehmen. Im Wistrom-Werk nahe dem südindischen Bangalore kam es Ende 2020 beispielsweise zu Ausschreitungen aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen und ausbleibender Gehaltszahlungen. Apple hat Wistrom, das unter anderem ältere iPhones fertigt, daraufhin auf Bewährung gesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /