Abo
  • Services:

China: Sina und Baidu kooperieren bei mobilem Internet

Sina und Baidu, zwei der größten Internetangebote in China, wollen bei ihren Mobilangeboten zusammenarbeiten. Mobiles Internet gilt als großer Wachstumsmarkt in China.

Artikel veröffentlicht am ,
Baidus mobile Seite: Mehrzahl der Nutzer über mobiles Angebot
Baidus mobile Seite: Mehrzahl der Nutzer über mobiles Angebot (Bild: Jason Lee / Reuters)

Sina und Baidu haben eine Zusammenarbeit bei mobilen Internetdiensten vereinbart. Die beiden Internetunternehmen gehören zu den größten Anbietern auf dem chinesischen Onlinemarkt.

Baidu sucht bei Sina

Stellenmarkt
  1. Syncwork AG, Dresden, Berlin, Wiesbaden
  2. FR L'Osteria GmbH, München

Sina wolle die Suchmaschine Baidu in seine mobile Seite, Sina Mobile, sowie in Iask, ein Angebot, wo Nutzer Fragen stellen und beantworten können, integrieren. Im Gegenzug werde Baidu den mobilen Client des Microbloggingdienstes Sina Weibo in seine App-Plattform aufnehmen, berichtet die BBC.

Die beiden Unternehmen haben im Frühjahr bereits eine Kooperation geschlossen: Baidu indexiert und durchsucht den Sina Weibo. Das ist Sinas erste Kooperation mit einer externen Suchmaschine. Sina Weibo ist das chinesische Pendant zu Twitter.

Suchmaschine und Microblogging

Baidu und Sina gehören zu den größten Internetunternehmen in China: Baidu beherrscht mit einem Anteil von knapp 80 Prozent den Suchmaschinenmarkt. Sina betreibt eines der großen Webportale sowie den Microbloggingdienst Sina Weibo.

China gilt als der größte Mobilmarkt. Im Mai hatte Sina bekanntgegeben, dass der größere Anteil seiner 300 Millionen Nutzer die Dienste von einem mobilen Gerät, nicht von einem Computer aus, ansurft. Baidu hat ein mobiles Betriebssystem entwickelt, das Android-basierte Baidu Yi. Es soll unter anderem auf Geräten des US-Herstellers Dell laufen. China hat derzeit rund 538 Millionen Internetnutzer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 59,90€

Himmerlarschund... 01. Aug 2012

"Mobiles Internet gilt als großer Wachstumsmarkt in China" Scheint ja ein begrenztes...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /