Abo
  • Services:
Anzeige
Smog in Peking: Kampf gegen die Umweltverschmutzung
Smog in Peking: Kampf gegen die Umweltverschmutzung (Bild: STR/AFP/Getty Images)

China: Mit Drohnen gegen Luftverschmutzung

Die chinesischen Behörden wollen Smog aus der Luft bekämpfen: Drohnen sollen Chemikalien ausstreuen, um die Schadstoffe zu entfernen.

Anzeige

Die Luft in Chinas Hauptstadt Peking ist seit Ende vergangenen Monats extrem mit Schadstoffen belastet. Um nicht auf einen Wetterwechsel warten zu müssen, will die Regierung der Luftverschmutzung mit Drohnen beikommen.

Die Drohnen sollen Chemikalien aussprühen. Dadurch gefrören die Schadstoffe und fielen zu Boden, berichtet die in Hongkong erscheinende Tageszeitung South China Morning Post unter Berufung auf die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Tests der Luftsäuberung per Drohne sind unter der Aufsicht des staatlichen Wetterdienstes China Meteorological Administration für diesen Monat geplant.

Drohne mit Gleitschirm

Die Drohne wird von dem Luftfahrt- und Rüstungsunternehmen Aviation Industry Corporation of China (AVIC) entwickelt und gebaut. Sie hat keine festen Tragflächen, sondern einen großen Gleitschirm. Dieser soll eine deutlich größere Tragkraft ermöglichen als die Variante mit festen Tragflächen.

Bis zu 700 Kilogramm an Chemikalien soll das unbemannte Luftfahrzeug (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) transportieren und in einem Radius von 5 Kilometern versprühen. Das sei das Dreifache der Nutzlast, die dem UAV mit Tragflächen zugeladen werden könne. Dadurch sei die Drohne einfach zu bedienen und viel günstiger in der Herstellung, sagte AVIC-Chef Ma Yongsheng.

Verschlimmerung im Winter

Die Verschmutzung von Luft und Umwelt ist als Kehrseite des Wirtschaftswachstums zu einem großen Problem in China geworden. Smog betrifft große Teile des Landes, besonders stark im Winter: Dann kommen zu den Abgasen des Verkehrs, der Industrieanlagen und Kohlekraftwerke noch die der Kohleöfen hinzu.

In seiner Rede vor dem Volkskongress hat Staatschef Li Keqiang dieser Tage den Kampf gegen die Umweltverschmutzung angekündigt. Die Regierung werde Maßnahmen ergreifen, um die Umweltverschmutzung einzudämmen und weitere zu verhindern. Das gelte vor allem für die Riesenstädte und die Metropolregionen.


eye home zur Startseite
Moe479 13. Mär 2014

braun-, steinkohlekohle und öl sind überreste von pflanzen die der atmosphäre einst co2...

deadeye 09. Mär 2014

erst müssen ein paar wichtige Leute elendig an den Folgen verrecken bevor etwas passiert.

AgatePalim 09. Mär 2014

Febreze :)

Mopsmelder500 07. Mär 2014

Ich fand die Idee mit dem Großbildschirmen besser die einem die Sonne zeigt. Hey China...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIDES IT Consultants GmbH, Bremen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. 77,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Ryzen CPU

    Ach AMD!

  2. Sensor

    Mit dem Kopfpflaster Gefühle lesen

  3. Übernahme

    Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow

  4. Linux-Desktop

    Gnome 3.24 erscheint mit Nachtmodus

  5. Freenet TV

    DVB-T2-Stick für Windows und MacOS ist da

  6. Instandsetzung

    Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

  7. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  8. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  9. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  10. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer
  2. Apple Park Apple bezieht das Raumschiff
  3. Klage gegen Steuernachzahlung Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  2. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf
  3. Social Media Facebook verbietet Datennutzung für Überwachung

  1. Re: Mietwagen...

    chefin | 08:53

  2. mal genauer gefragt

    pk_erchner | 08:52

  3. Core i3 soll reichen?

    M.P. | 08:51

  4. Color filter plugin für wayland?

    Hanmac | 08:51

  5. Re: Im Vergleich nicht sooo teuer

    KOTRET | 08:50


  1. 09:04

  2. 08:33

  3. 08:13

  4. 07:42

  5. 07:27

  6. 07:16

  7. 18:59

  8. 18:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel