Abo
  • IT-Karriere:

China: Jack Ma gibt Vorsitz von Alibaba ab

20 Jahre nach der Gründung von Alibaba hat Jack Ma den Vorsitz des Unternehmens abgegeben. Nachfolger wird wie geplant Daniel Zhang. Alibaba gehört zu den bekanntesten Unternehmen Chinas, Ma ist mittlerweile Multimilliardär.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Der Gründer von Alibaba, Jack Ma
Der Gründer von Alibaba, Jack Ma (Bild: Lintao Zhang/Getty Images)

Jack Ma, der Gründer des chinesischen Online-Unternehmens Alibaba, ist als Vorsitzender seiner Firma abgetreten. Wie bereits vor einem Jahr angekündigt zog sich Ma anlässlich seines 55. Geburtstags am 10. September 2019 zurück. Die Nachfolge von Ma soll Daniel Zhang antreten, den Ma selbst ausgewählt hat.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. Mönkemöller IT GmbH, Karlsruhe

Alibaba ist ein multinationaler Konzern im E-Commerce- und Technologiebereich. Zu den bekannten Plattformen des Unternehmens zählen das Verkaufsportal Taobao sowie Aliexpress, auf dem vor allem kleinere Unternehmen Waren auch international anbieten können.

Das international bekannteste Finanzprodukt von Alibaba dürfte der Zahlungsdienst Alipay sein. Auch im Cloud-Geschäft ist Alibaba mit eigenen Produkten vertreten.

Ma ist mittlerweile Multimilliardär

Dass Ma einmal das größte börsennotierte Unternehmen des Landes aufbauen und es mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 38 Milliarden Dollar (rund 34,3 Milliarden Euro) zu einem der reichsten Männer des Landes bringen würde, war noch vor zwei Jahrzehnten nicht unbedingt zu erahnen. Ma brauchte mehrere Anläufe für die Uni-Aufnahmeprüfungen, bis er Englisch in seiner Heimatstadt Hangzhou studieren konnte. 1995 lernte er das Internet kennen, während er als Übersetzer in den USA arbeitete.

Ein halbes Jahr später war seine erste Website in China online. Das Verzeichnis, in dem sich chinesische Unternehmen suchen lassen konnten, wurde allerdings ein Flop. Erst seine zweite Idee zündete: Ausgestattet mit 60.000 US-Dollar von Freunden gründete Ma 1999 Alibaba in seinem Wohnzimmer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 43,99€
  3. 51,95€
  4. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /