Abo
  • Services:
Anzeige
Apple bekommt in China juristischen Ärger
Apple bekommt in China juristischen Ärger (Bild: Andreas Donath)

China: Apple wegen Propagandafilm verklagt

Apple bekommt in China juristischen Ärger
Apple bekommt in China juristischen Ärger (Bild: Andreas Donath)

Apple ist in China in einen kuriosen Rechtsstreit verwickelt worden. Die staatliche Zensurbehörde hat Klage wegen Urheberrechtsverletzung eingereicht, weil ein Propagandafilm, dessen Ausstrahlungsrechte einer Produktionsgesellschaft der Behörde gehören, über eine iOS-App abrufbar ist.

Eine chinesische Rundfunk- und Zensurbehörde verklagt Apple, weil einer ihrer Propagandafilme aus den 90er Jahren über eine iOS-App kostenlos abrufbar ist. Die State Administration of Press, Publication, Radio, Film and Television (SAPPRFT) hat außerdem den Anbieter der App Youku HD verklagt.

Anzeige

Der staatlichen chinesischen Rundfunkkommission und ihrer Produktionsfirma geht es um Schadenersatz, weil Apple und Youku HD nicht die Rechte besäßen, den Film "Xuebo dixiao" online zugänglich zu machen. Dies habe zu großen wirtschaftlichen Verlusten geführt, argumentiert SAPPRFT laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press. Der Film Xuebo dixiao thematisiert den Krieg der Chinesen gegen japanische Soldaten im Norden Chinas Anfang der 1930er Jahre.

Nach AP-Angaben ist die geforderte Summe aber überschaubar. So werden umgerechnet etwa 7.500 US-Dollar Schadenersatz sowie 3.000 US-Dollar für Anwaltskosten gefordert.

Apple hat in China bereits juristischen Ärger. So veranlasste eine Behörde im April 2016, dass das Unternehmen den iBooks Store und iTunes Movie in China abschalten musste.

Zudem hat ein chinesisches Unternehmen Apple wegen einer angeblichen Rechtsverletzung verklagt und will den Verkauf des iPhone 6 in China verhindern. Laut einem Bericht gibt es das klagende Unternehmen gar nicht mehr. Die ebenfalls insolvente Muttergesellschaft will trotzdem weiter prozessieren. Im Dezember 2014 verklagte Baili Apple in China und warf dem US-Unternehmen vor, mit dem Design der ersten iPhone-6-Modellreihe seine Geschmacksmuster verletzt zu haben. Im Mai 2016 verlor Apple im Rechtsstreit gegen einen Lederwarenhersteller, der nun Produkte mit der Beschriftung iPhone verkaufen darf.

Apple musste im vergangenen Geschäftsquartal erstmals einen Umsatzrückgang in China verkraften und investierte kurz danach eine Milliarde US-Dollar in den Fahrdienstvermittler Didi Chuxing.


eye home zur Startseite
User_x 05. Jul 2016

Schon klar, letztlich ist Gmail schuld, wenn Viren versendet werden. ;-) Das ist aber das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  2. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  3. ESCRYPT GmbH, Bochum
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 35,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  2. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  3. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  4. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  5. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  6. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  7. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  8. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  9. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  10. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    AllDayPiano | 08:27

  2. Re: Im stationären Handel

    Schattenwerk | 08:27

  3. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    gadthrawn | 08:26

  4. Re: Es gibt gute Gründe, seine Nachbarn...

    der_wahre_hannes | 08:26

  5. Re: Gute Shell

    Tuxgamer12 | 08:24


  1. 07:56

  2. 07:39

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 19:16

  6. 17:48

  7. 17:00

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel