• IT-Karriere:
  • Services:

China: Apple erlaubt Alipay neben Apple Pay

In China hat Apple aufgrund der Marktmacht des Zahlungssystems Alipay erstmals einen Konkurrenten zum eigenen Apple Pay akzeptiert. Die chinesische Apple-Website, der iTunes und der App Store akzeptieren das System schon länger.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple erlaubt Verkäufe im Apple Store mit Alipay.
Apple erlaubt Verkäufe im Apple Store mit Alipay. (Bild: Alipay)

Apple Pay ist in China unpopulärer als die lokalen Zahlungssysteme Wechat und Alipay. Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba, der Alipay entwickelte, kündigte nun an, dass Apple in seinen chinesischen Läden das elektronische Zahlungssystem Alipay akzeptiere. Bisher wurde dort nur Apple Pay genutzt. Die chinesische Apple-Website, der iTunes und der App Store akzeptieren in China schon seit einem Jahr Alipay.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. sunzinet, Köln, Stuttgart, Paderborn

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, dass Apple dem Deal zugestimmt hat, um in China zu wachsen. In China unterhält das Unternehmen 41 Apple Stores. Alipay ist das beliebteste mobile Zahlungssystem in China, gefolgt von Wechat.

Alipay gehört zur Ant Financial Services Group, die in der Alibaba Group eingegliedert ist. Die Ant Financial Services Group wollte auch das US- Finanzunternehmen Moneygram übernehmen, was aber 2018 von der US-Behörde CFIUS nicht genehmigt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Peter Schwakowiak 08. Feb 2018

Ich hab auf den Artikel geklickt weil ich nach der Überschrift gedacht habe das Apple...

razer 08. Feb 2018

wäre schön den NFC chip des iphones auch mal nutzen zu können. ein kleines Detail um das...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /