China: Alibaba-Gründer Jack Ma offenbar verschwunden

Das Fehlen in einer Reality-TV-Show und ausbleibende öffentliche Auftritte nähren Spekulationen um ein Verschwinden von Alibaba-Gründer Jack Ma.

Artikel veröffentlicht am ,
Jack Ma ist wohl verschwunden.
Jack Ma ist wohl verschwunden. (Bild: PHILIPPE LOPEZ/AFP via Getty Images)

Einer der bekanntesten Unternehmer und die wohl reichste Person Chinas, Jack Ma, ist Medienberichten zufolge seit Monaten nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden und offenbar verschwunden. Das berichten verschiedene Medien unter Berufung auf einen Bericht der Financial Times (FT), die zuerst auf die Ungereimtheiten in Bezug auf Ma hingewiesen hat.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/f/d) EDI
    HAVI Logistics GmbH, Duisburg
  2. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
Detailsuche

Mas öffentliche Auftritte im vergangenen Jahr fanden unter anderem in der von ihm selbst begründeten Reality-TV-Show Africa's Business Heroes statt. Im Show-Finale im November sei Ma laut dem Bericht der FT allerdings kurzfristig und ohne weitere Erklärung ersetzt worden. Ebenso fehlten Aufnahmen von Ma auf der Webseite zur Show und er tauche auch nicht mehr in Promo-Videos auf. Offizielle Begründung für das Fehlen Mas in Reality-TV-Show ist laut Alibaba ein Konflikt im Terminplan.

Die Financial Times stellt das Verschwinden aus der eigenen Show jedoch in einen zeitlichen Zusammenhang mit einer Rede des Unternehmers, in der er die aktuelle Wirtschafts- und Finanzpolitik Chinas kritisierte - insbesondere Kontrollbehörden und Banken. Die Finalshow ohne Ma sei kurz nach dieser Rede produziert worden. Darüber hinaus folgte auf die Rede der letztlich von den Behörden verhinderte und damit gescheiterte Börsengang der Ant-Group, der zunächst eigentlich erlaubt worden war. In diesen Vorgang soll laut Wall Steet Journal sogar der chinesische Staatspräsident Xi Jinping persönlich eingegriffen haben. Seitdem sei Ma nicht mehr öffentlich aufgetreten.

Darüber hinaus ermittelt die chinesische Kartellbehörde seit Dezember vergangenen Jahres gegen das Unternehmen Alibaba, das sein Monopol missbraucht haben soll. Als eine der ersten Auflagen ist Alibaba bereits aufgefordert worden, einige Teile seines Geschäfts umzustrukturieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bentol 06. Jan 2021

Genau. Solche Dinge bekommt man sonst aus der Ferne überhaupt nicht mit, daher sind...

Clown 06. Jan 2021

Unabhängigkeit ist nur eine notwendige, aber keine hinreichende Bedingung für...

Emulex 06. Jan 2021

Billige Ablenkung davon, dass die eigene politische Präferenz mindestens genauso Fan...

tonictrinker 05. Jan 2021

Solange es keine unliebsamen Staatsgeheimnisse sind. Für Leute, die man mag. am besten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /