Abo
  • Services:

Chimera-Trojaner: Bitcoins, oder der Erpresser veröffentlicht private Daten

Die Polizei in Niedersachsen hat einen Erpresser-Trojaner entdeckt, der die Daten erst ver- und dann wieder entschlüsselt. Zumindest behaupten das die Erpresser. Die Entschlüsselung soll allerdings in aller Öffentlichkeit geschehen. Private Fotos könnten damit in falsche Hände geraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Chimera-Trojaner will private Daten veröffentlichen, sollte das Opfer nicht zahlen.
Der Chimera-Trojaner will private Daten veröffentlichen, sollte das Opfer nicht zahlen. (Bild: Polizei Niedersachsen)

Die niedersächsische Polizei warnt vor einer Erpressung mit einem Trojaner, wie Heise berichtet. Der Trojaner Chimera droht dabei auf ganz besondere Art und Weise. So werden Inhalte nicht nur verschlüsselt und unzugänglich gemacht. Die Erpresser wollen, sollte der Anwender nicht zahlen, die Dateien sogar wieder öffnen, dann allerdings komplett öffentlich.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Private Fotos, Textdokumente und Videos könnten also in die Öffentlichkeit gelangen. Das Drohszenario dürfte dementsprechend bei einigen Anwendern große Angst auslösen, sollten die Dateien etwa pikanter Natur sein oder auch Geheimnisse enthalten, die der Anwender nicht in alle Welt tragen wollte.

Ohne Bitcoins geht's nicht

Die Hürden für erpresste Anwender sind allerdings sehr hoch. Die Erpresser verlangen rund 2,5 Bitcoins. Derzeit liegt der Preis für ein Bitcoin bei etwa 350 Euro. Nicht jeder Anwender kennt das Zahlungsmittel, und so manch unbedarfter Computernutzer dürfte aufgrund des Wissensmangels gar nicht auf die Forderung eingehen können.

Die Erpresser sind sich dessen bewusst und raten solchen betroffenen Anwendern zynisch, sich von einem Techniker helfen zu lassen. Zudem weisen sie die Betroffenen darauf hin, dass sie sich an einem Affiliate-Programm beteiligen könnten, um so selbst etwas zu verdienen. Ein Blick in den Quelltext genüge wohl.

Verteilt wird der Trojaner über klassische Social-Engineering-E-Mails, die einen Link auf den Trojaner in einer Dropbox enthalten. Die Polizei warnt dementsprechend davor, einfach in "vermeintlichen Bewerbungs- oder sonstigen E-Mails auf Dropbox-Verlinkungen zu klicken" und rät im Schadensfall zur Erstattung einer Anzeige.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

BRDiger 09. Nov 2015

Ach, na dann. Ich war neugierig, ob mich das als Informatiker und Linux-Nutzer treffen...

Enter the Nexus 09. Nov 2015

Da ist jemand vielleicht ein wenig überheblich.

zufälliger_Benu... 07. Nov 2015

Das ist eine wirklich gute Frage, so wie ich den Artikel lese beruht die Aussage alleine...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /