Abo
  • Services:
Anzeige
Das Plakat zur geplanten Serie Children of the Machine
Das Plakat zur geplanten Serie Children of the Machine (Bild: Rapid Eye Studios)

Children of the Machine: Bittorrent will ins Seriengeschäft einsteigen

Unter dem Namen Children of the Machine will Bittorrent eine Science-Fiction-Serie produzieren und sie über seine Bittorrent Bundles verkaufen.

Anzeige

Nach Netflix mit House of Cards sowie Amazon und Hulu, die inzwischen ebenfalls eigene Inhalte produzieren, will jetzt auch Bittorrent eine eigene Serie über seine Bittorrent Bundles vertreiben. Die Pilotfolge der Serie Children of the Machine soll von privaten Investoren finanziert und kostenlos angeboten werden. Die weiteren Folgen sollen hingegen von Fans vorfinanziert werden.

  • Das Plakat zur Serie Children of the Machine (Bild: Rapid Eye Studios)
Das Plakat zur Serie Children of the Machine (Bild: Rapid Eye Studios)

Die Bittorrent Bundles gibt es seit etwa einem Jahr. Sie sollen das als Verteiler illegaler Inhalte berüchtigte P2P-Netzwerk in die Legalität bringen. In den Bundles werden multimediale Inhalte zusammengeschnürt und zum Download angeboten, etwa Musik, Videos oder eine Kombination aus beidem. Es gibt dabei drei Varianten. Die eine ist kostenlos, in einer anderen Variante müssen Nutzer beispielsweise ihre E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen oder den Künstlern Feedback zu ihrem Werk geben. Sämtliche in den Bundles angebotenen Inhalte sind legal. Die dritte Variante wird mit einem Paygate ausgeliefert, deren Inhalte sind also kostenpflichtig.

Nachdem die Pilotfolge kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, hoffen die Produzenten, genügend Fans zu gewinnen, die vorab entsprechende Bittorrent Bundles zu je etwa 10 US-Dollar erwerben. Sollten damit die insgesamt benötigten etwa 2,5 Millionen US-Dollar zusammenkommen, sollen die acht zusätzlichen Folgen der geplanten Science-Fiction-Serie Children of the Machine abgedreht werden.

Die Serie soll von den Rapid Eye Studios gedreht werden. Beteiligt ist auch Marco Weber, der unter anderem den Science-Fiction-Thriller The Thirteenth Floor produziert hat und jüngst als Regisseur der Serie California Scheming fungierte. Children of the Machine solle in einer dystopischen Zukunft spielen und eine chaotische Jugend porträtieren, sagte Weber in einem Interview mit der Bittorrent-Webseite. Das P2P-Netzwerk sei der ideale Ort, um die Finanzierung mit einer "Kombination aus Netflix und Kickstarter" auszuprobieren. Immerhin habe Bittorrent über 170 Millionen, vor allem junge, Benutzer. Für das Design und das Artwork zeigt sich Stockholm Design verantwortlich, das auch an den Hunger Games mitgearbeitet hat.


eye home zur Startseite
metalheim 16. Jul 2014

Für XBMC gibt es ein Plugin, dass Torrents automatisch lädt und währenddessen abspielen...

SelfEsteem 16. Jul 2014

Ich fand das auch grossartig ... oder um es mal anders auszudruecken: Die Ironie hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  3. MediaMarktSaturn Retail Concepts, München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  2. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  3. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  4. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  5. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  6. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  7. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  9. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  10. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: Kein Markt mehr?

    nicoledos | 22:37

  2. Re: für mich geht nix über mumbi

    david_rieger | 22:36

  3. Reissack-Relevanz [kT]

    alf0815 | 22:36

  4. Re: Wechselt halt

    johnripper | 22:36

  5. Artikel wirr?

    johnripper | 22:32


  1. 19:35

  2. 17:26

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:53

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel