Abo
  • Services:

Chicken Dinner: Pubg erhält Updates an allen Fronten

Ein Übungsplatz für die Mobilversion, umfangreiche Änderungen an den Waffen in der Windows-Variante: Die Entwickler bauen und erweitern Playerunknown's Battlegrounds grundlegend.

Artikel veröffentlicht am ,
Sowohl Pubg für Mobile wie für Windows-PC erhalten größere Updates.
Sowohl Pubg für Mobile wie für Windows-PC erhalten größere Updates. (Bild: Pubg Corp)

Ab sofort können Spieler das Update auf Version 0.4.0 von Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) für Android- oder iOS-Smartphones herunterladen. In der neuen Version gibt es neben Fehlerkorrekturen auch neue Inhalte, etwa einen Übungsplatz, auf dem Spieler im Solomodus die Waffen und andere Gegenstände ausprobieren und ihre mobile Zielgenauigkeit trainieren können. Neu ist auch ein Arcademodus für bis zu 28 Spieler, in dem wahlweise alle Waffen oder nur eine Waffengattung (etwa nur Schrotflinten oder Pistolen) verfügbar sind.

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Genauso wichtig dürften für viele Spieler zahlreiche Verbesserungen bei der Steuerung sein. So kann man per Option dafür sorgen, dass sich Türen automatisch öffnen, und die Übersichtskarte zeigt nun benutzte Fahrzeuge an. Inhalte von Kisten können nun entweder in zwei oder drei Spalten angezeigt werden, und zahlreiche Soundeffekte wurden überarbeitet - unter anderem die für Schritte sowie die für das Verlassen und Betreten der Blauen Zone.

Im Blog auf Steam kündigt das Entwicklerstudio Pubg Corp für die Desktopversion außerdem tiefgreifende Änderungen an der Waffenbalance an. Ziel sei es, dafür zu sorgen, dass nicht mehr oder weniger alle Spieler im Zweifel zu einem der Sturmgewehre greifen. "Wir glauben, dass die Entscheidung darüber, welche Waffe zu verwenden ist, auf persönlichen Vorlieben und ihrer Effektivität in einer bestimmten Situation basieren sollte und nicht nur darauf, welche Waffe am stärksten ist", schreiben die Entwickler.

Eine größere Änderung ist außerdem für den Tier-3-Stahlhelm geplant: Der wird künftig nicht mehr einfach so zu finden sein, sondern nur noch in Vorratskisten. Laut den Entwicklern ist der Helm dafür, dass er vor allem mit Glück zu ergattern ist, viel zu mächtig.

Konkrete Daten für die Änderungen hat Pubg Corp noch nicht bekanntgegeben. Es soll sich um einen längeren Prozess handeln, der natürlich erst auf den Testservern mit Beteiligung der Community ausprobiert wird.

Wann die Änderungen dann in die Xbox-One-Version integriert werden, ist nicht bekannt. Auf der Konsole können Spieler allerdings ab dem 24. April 2018 auch eine frühe Fassung der Wüstenkarte Miramar herunterladen, und sie dann etwas später zu bestimmten Zeiten auf den Testservern ausprobieren. Die Details haben die Entwickler in ihrem Forum bekannt gegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ArcherV 25. Apr 2018

Pubg ist keine Simulation. Wenn du das willst geh Arma/Dayz spielen.

Eheran 24. Apr 2018

Wie gut, dass du diese Meinung gleich in noch zwei gleichen Beiträgen teilst :D

mw (Golem.de) 24. Apr 2018

Wir bieten das Video in mehreren Detailstufen an? Nicht alle sollten völlig verpixelt...

debattierer 24. Apr 2018

Unter anderem ist es deshalb frustrierend: https://youtu.be/0-6wAlcmIpE es gibt unzählige...

ArcherV 24. Apr 2018

Das ist richtig, ich mag csgo nicht. Ist in meinen Augen kein guter Shooter bzw. csgo...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /