Abo
  • Services:
Anzeige
Chey Bolt EV: lange Ladezeit
Chey Bolt EV: lange Ladezeit (Bild: GM)

Chevrolet Bolt EV: GM fährt wieder voll-elektrisch

Chey Bolt EV: lange Ladezeit
Chey Bolt EV: lange Ladezeit (Bild: GM)

Das erste rein elektrische Auto nach fast 20 Jahren: Der US-Hersteller General Motors hat auf der Automesse in Detroit ein Elektroauto vorgestellt. Es soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Chevrolet Bolt EV heißt das neue Elektroauto von General Motors (GM). Der US-Autohersteller hat das Auto auf der North American International Auto Show (Naias) in Detroit vorgestellt. Dort hatte GM im vergangenen Jahr das Konzept präsentiert.

Anzeige

Der Bolt ist ein kleineres Sports Utility Vehicle (SUV) - in den USA wird so ein Auto auch Crossover oder Softroader genannt. Angetrieben wird das Auto von einem Elektromotor mit einer Leistung von 150 Kilowatt. Er beschleunigt das Auto in knapp sieben Sekunden auf 97 km/h - umgerechnet 60 Meilen pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 146 km/h.

Das Laden des Akkus dauert neun Stunden

Die Reichweite gibt GM mit rund 320 Kilometern an. Das Laden dauert relativ lange: Neun Stunden muss das Auto an die Steckdose, bis bei einer Spannung von 240 Volt der Akku wieder voll sind. Eine Stunde Ladezeit bedeutet laut GM eine Reichweite von 40 Kilometern. Der Akku, der im Boden untergebracht ist, hat eine Kapazität von 60 Kilowattstunden und wiegt rund 450 Kilogramm. Die Zellen werden von LG Chem hergestellt.

Das Auto hat zwei Bildschirme: Der kleinere, mit einer Diagonale von 8 Zoll, ist die Instrumententafel für den Fahrer. Der größere zweite hat eine Diagonale von 12 Zoll und ist über der Mittelkonsole angebracht. Er dient als Navigationssystem, für die Musikwiedergabe sowie als Fahrzeuginformationssystem, das beispielsweise den Energieverbrauch und die verbleibende Reichweite anzeigt. Das Bordsystem ist Android-Auto- und Apple-Carplay-kompatibel.

GM baute 1996 schon Elektroautos

GM ist ein Pionier der Elektromobilität: Der Hersteller hatte mit dem EV1 bereits 1996 ein serienreifes Elektroauto auf die Straße gebracht. Rund 1.100 Fahrzeuge wurden zwischen 1996 und 1999 gebaut und etwa 800 an ausgewählte Kunden verleast. Nach wenigen Jahren rief GM die Fahrzeug wieder zurück und verschrottete sie bis auf wenige Ausnahmen.

Der Chevy Bolt gilt als Nachfolger des EV1 - der Chevy Volt ist ein Hybridfahrzeug. Der Bolt soll Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Der Preis soll bei 37.500 US-Dollar liegen. Da die US-Regierung einen Steuernachlass in Höhe von 7.500 US-Dollar gewährt, kostet das Auto 30.000 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Xstream 19. Jan 2016

Das geht ja auch eben mit DC Schnellladen, z.B. Tesla macht das ja. Beim langsamen Laden...

McTristan 14. Jan 2016

Den Renault Zoe gibt es übrigens dank 5000 Euro Rabatt ab 16500 Euro und ja es ist ein...

Xstream 13. Jan 2016

Dafür dass die viel Start Stop fahren klingt das doch ziemlich gut und bei der ganzen...

Ach 13. Jan 2016

Mal so 7,5 bis 10% unserer Bevölkerung arbeiten zumindest indirekt in der Autoindustrie...

Dwalinn 13. Jan 2016

Als Zweitwagen ist das doch vollkommen ausreichend, nur ist ein Benziner unterm strich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  3. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  4. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  5. Re: Forken

    sniner | 17:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel