Abo
  • Services:
Anzeige
Chey Bolt EV: lange Ladezeit
Chey Bolt EV: lange Ladezeit (Bild: GM)

Chevrolet Bolt EV: GM fährt wieder voll-elektrisch

Chey Bolt EV: lange Ladezeit
Chey Bolt EV: lange Ladezeit (Bild: GM)

Das erste rein elektrische Auto nach fast 20 Jahren: Der US-Hersteller General Motors hat auf der Automesse in Detroit ein Elektroauto vorgestellt. Es soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Chevrolet Bolt EV heißt das neue Elektroauto von General Motors (GM). Der US-Autohersteller hat das Auto auf der North American International Auto Show (Naias) in Detroit vorgestellt. Dort hatte GM im vergangenen Jahr das Konzept präsentiert.

Anzeige

Der Bolt ist ein kleineres Sports Utility Vehicle (SUV) - in den USA wird so ein Auto auch Crossover oder Softroader genannt. Angetrieben wird das Auto von einem Elektromotor mit einer Leistung von 150 Kilowatt. Er beschleunigt das Auto in knapp sieben Sekunden auf 97 km/h - umgerechnet 60 Meilen pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 146 km/h.

Das Laden des Akkus dauert neun Stunden

Die Reichweite gibt GM mit rund 320 Kilometern an. Das Laden dauert relativ lange: Neun Stunden muss das Auto an die Steckdose, bis bei einer Spannung von 240 Volt der Akku wieder voll sind. Eine Stunde Ladezeit bedeutet laut GM eine Reichweite von 40 Kilometern. Der Akku, der im Boden untergebracht ist, hat eine Kapazität von 60 Kilowattstunden und wiegt rund 450 Kilogramm. Die Zellen werden von LG Chem hergestellt.

Das Auto hat zwei Bildschirme: Der kleinere, mit einer Diagonale von 8 Zoll, ist die Instrumententafel für den Fahrer. Der größere zweite hat eine Diagonale von 12 Zoll und ist über der Mittelkonsole angebracht. Er dient als Navigationssystem, für die Musikwiedergabe sowie als Fahrzeuginformationssystem, das beispielsweise den Energieverbrauch und die verbleibende Reichweite anzeigt. Das Bordsystem ist Android-Auto- und Apple-Carplay-kompatibel.

GM baute 1996 schon Elektroautos

GM ist ein Pionier der Elektromobilität: Der Hersteller hatte mit dem EV1 bereits 1996 ein serienreifes Elektroauto auf die Straße gebracht. Rund 1.100 Fahrzeuge wurden zwischen 1996 und 1999 gebaut und etwa 800 an ausgewählte Kunden verleast. Nach wenigen Jahren rief GM die Fahrzeug wieder zurück und verschrottete sie bis auf wenige Ausnahmen.

Der Chevy Bolt gilt als Nachfolger des EV1 - der Chevy Volt ist ein Hybridfahrzeug. Der Bolt soll Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Der Preis soll bei 37.500 US-Dollar liegen. Da die US-Regierung einen Steuernachlass in Höhe von 7.500 US-Dollar gewährt, kostet das Auto 30.000 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Xstream 19. Jan 2016

Das geht ja auch eben mit DC Schnellladen, z.B. Tesla macht das ja. Beim langsamen Laden...

McTristan 14. Jan 2016

Den Renault Zoe gibt es übrigens dank 5000 Euro Rabatt ab 16500 Euro und ja es ist ein...

Xstream 13. Jan 2016

Dafür dass die viel Start Stop fahren klingt das doch ziemlich gut und bei der ganzen...

Ach 13. Jan 2016

Mal so 7,5 bis 10% unserer Bevölkerung arbeiten zumindest indirekt in der Autoindustrie...

Dwalinn 13. Jan 2016

Als Zweitwagen ist das doch vollkommen ausreichend, nur ist ein Benziner unterm strich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. censhare AG, München
  3. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Cooles Thema aber...

    Der Held vom... | 20:07

  2. Re: Perfekt für Razer Kunden!

    Subotai | 19:57

  3. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    me2 | 19:35

  4. Re: SDK & Sicherheitslücken?

    jeegeek | 19:27

  5. Re: Ergänzungen einer Nutzerin...

    das_mav | 19:24


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel