• IT-Karriere:
  • Services:

Plastikvermeidung ist am besten

Die Autoren halten Wiederverwendung oder das mechanische Recycling - trotz der erwähnten Einschränkungen - für die bessere Variante als das chemische Recycling, das in der Ampelfarbgebung der Hierarchie zwar noch grün erscheint, aber mit einem deutlichen Stich ins Gelbe. "Es geht weniger darum, dass chemisches Recycling besonders umweltschonend ist, sondern darum, die beiden noch viel schlechteren Stufen - Verbrennung und Deponierung - zu vermeiden", sagte Udo Jung, einer der Autoren der BCG-Studie, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Stellenmarkt
  1. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Dabei erscheint die Verbrennung auf der Skala gelb, weil sie immerhin noch den Vorteil hat, dass Abwärme genutzt werden kann. Dafür wird dabei Kohlendioxid freigesetzt. Die Lagerung auf der Müllkippe hingegen ist rot, weil dadurch das Rohmaterial verloren geht.

Das Worst-Case-Szenario ist, den Plastikmüll in die Landschaft zu entsorgen, von wo er mit großer Wahrscheinlichkeit schließlich im Meer landet. Allein im Great Pacific Garbage Patch im Nordpazifikwirbel sollen 1,8 Billionen Plastikteile im Wasser schwimmen. Sollte der Verbrauch an Kunststoff nicht eingeschränkt werden, könnten nach Schätzungen der Vereinten Nationen bis 2050 zwölf Milliarden Tonnen Plastik auf Müllhalden oder in der Umwelt verrotten.

Als Königsweg nennt die BCG deshalb, Plastik - wenn möglich - zu vermeiden. Ganz ohne wird es aber nicht gehen. "Auch in Zukunft wird sehr viel Plastik produziert werden, und das aus gutem Grund. Medizintechnische Anwendungen, aber auch Windenergie und Elektromobilität etwa sind ohne Hochleistungskunststoffe nicht vorstellbar", sagte Udo Jung von BCG. Für sie kann das chemische Recycling eine Möglichkeit zur Aufbereitung sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kunststoff wird wieder zu Kunststoff
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten sind weiterhin möglich)
  2. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten sind weiterhin möglich)
  3. 94,99€ (mit Rabattcode "YDENUEL94Y5T2FQM" - Bestpreis!)
  4. 87€ (mit Rabattcode "YDENUEL94Y5T2FQM" - Bestpreis!)

bojenkommandant 22. Dez 2019

Danke für Deine Anmerkungen @Eheran Ich halte Plastik für eine feste Zwischenform des...

mifritscher 22. Dez 2019

Manche Salatsorten werden bitter, wenn sie Licht abbekommen.

mifritscher 22. Dez 2019

Massiver Platzverbrauch, und die Wahrscheinlichkeit, das Deponien später nochmal wegen...

laserbeamer 20. Dez 2019

Naja zwei Anmerkungen: 1) Überlegt mal wo der Kunststoff hergestellt wird, größten Teils...


Folgen Sie uns
       


    •  /