Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.

Artikel veröffentlicht am ,
Big Jim: Der 3D-Test von Golem.de aus dem Jahr 2018
Big Jim: Der 3D-Test von Golem.de aus dem Jahr 2018 (Bild: Oliver Nickl / Golem.de)

BASF kauft den französischen 3D-Druck-Anbieter Sculpteo. Das gab der deutsche Chemiekonzern am 18. November 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. "Die BASF möchte Sculpteo zu einem Schaufenster für ihre Materialien machen", sagte Clément Moreau, Vorstandschef und Mitbegründer von Sculpteo, einem Pionier im 3D-Druck.

Stellenmarkt
  1. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  2. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Für Privatkunden sind umfangreiche Möglichkeiten für das Ausdrucken von 3D-Objekten angeboten, was ein Golem.de-Test im Jahr 2018 zeigte. Sculpteo bietet seinen Kunden, hauptsächlich Unternehmen, 3D-Druck an. Das Spektrum reicht von der Software bis zur Produktion von Objekten an seinem Standort in Villejuif in der Region Paris. Im vergangenen Jahr hätten rund 30.000 Kunden die Dienste von Sculpteo in Anspruch genommen, berichtet die französische Tageszeitung Le Figaro. Darunter sind Drohnenhersteller, Luxusmarken, Luftfahrt- und Medizinunternehmen. Diese setzten insbesondere für Prothesen und Orthesen zunehmend 3D-Druck ein. Das Unternehmen Sculpteo verzeichnet eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 20 Prozent und beschäftigt derzeit rund fünfzig Mitarbeiter.

BASF New Business will damit die Position als Serviceanbieter im Bereich der additiven Fertigung weiter auszubauen. Der Vertrag wird vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden in den kommenden Wochen in Kraft treten. Der Kauf des französischen 3D-Druck-Spezialisten mit Standorten in Paris und San Francisco ermögliche es BASF 3D Printing Solutions, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der New Business, neue Materialien im Bereich des industriellen 3D-Drucks schneller einzuführen und am Markt zu etablieren.

Sculpteo betreibt seit rund 10 Jahren eine Online-Plattform. BASF will die aktuelle 3D-Druck-Plattform von Sculpteo weiterentwickeln und zu einem globalen Netzwerk ausbauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /