Abo
  • Services:
Anzeige
Bezahlte Kommentare werden auf Youtube farblich hervorgehoben.
Bezahlte Kommentare werden auf Youtube farblich hervorgehoben. (Bild: Youtube)

Chatsystem: Bezahlte Kommentare in Youtube Live

Bezahlte Kommentare werden auf Youtube farblich hervorgehoben.
Bezahlte Kommentare werden auf Youtube farblich hervorgehoben. (Bild: Youtube)

Wer seinen Lieblings-Let's-Player oder sonstige Youtuber finanziell unterstützen möchte, kann demnächst in live übertragenen Videos echte Euros für besonderes hervorgehobene Kommentare ausgeben.

Youtube kündigt in seinem Blog eine neue Funktion für live übertragene Videos an: Die Zuschauer können Geld für besonders gut sichtbare Kommentare ausgeben. Die Beiträge werden dann im Chatsystem farblich hervorgehoben und sind bis zu fünf Stunden unterhalb des Videofensters festpinnt. Das System erinnert dezent an das Cheering auf Twitch, bei dem die Zuschauer für echte Euros oder Dollars besondere Emotes veröffentlichen können.

Anzeige

Ein Teil des Geldes geht bei Youtube ebenso wie bei Twitch an die Streamer. Youtube nennt keine Details, aber im Normalfall dürften zwei Drittel der Einnahmen an die Personen fließen, die gerade die Sendung live ausstrahlen, der Rest fließt ans Videoportal. Bei Twitch ist die Bezahlfunktion ziemlich erfolgreich: Bei Übertragungen von bekannten Streamern mit großer Reichweite sind im Chat ziemlich viele bezahlte Kommentare zu sehen (auch wenn das meist so schnell läuft, dass man im Grunde nur mit Müh und Not überhaupt etwas erkennt).

Bei Youtube starten die bezahlen Beiträge sofort, aber nur mit einigen ausgesuchten Streamern, darunter Alex Wassabi und iHasCupquake. Ab dem 31. Januar 2017 soll das Ganze dann für alle Youtuber in 20 Ländern und für Zuschauer in über 40 Ländern verfügbar sein; Deutschland ist mit dabei. Die Streamer erhalten übrigens Zugriff auf eine API, mit der sie an Informationen über die eingehenden Gelder kommen.

Gleichzeitig kündigt Youtube an, dass das 2014 eingeführte Fan Funding mangels Akzeptanz eingestellt wird. Neuanmeldungen sind ab sofort nicht mehr möglich, Spenden auf entsprechend eingerichteten Nutzerkonten aber noch bis Ende Februar 2017.


eye home zur Startseite
Nico82x 14. Jan 2017

Wovon zum Teufel redest du?

Jhomas5 13. Jan 2017

Dann ist aber noch die Frage ob man Item-Spenden Steuerrechtlich angeben muss ? Da kann...

der_wahre_hannes 13. Jan 2017

Kannst du bestimmt auch machen, wenn der Let's-Player andere Möglichkeiten angegeben...

germanTHXX 13. Jan 2017

Ist aber die schuld des Streamers da man begrenzen kann wie schnell jemand hintereinander...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  4. avitea GmbH, Lippstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: "die Fläche eines halben Fußballfeldes"

    M.P. | 21:14

  2. Re: Preis

    jacki | 21:13

  3. Re: Und wie schaltet man Web Assembly aus?

    Tuxgamer12 | 21:12

  4. Re: Der Basispreis war doch bloss PR

    ChMu | 21:09

  5. Re: immer noch lahmer als Chrome..

    raysonjamal | 21:08


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel