Chat-Server: Matrix experimentiert mit P2P-Chat im Browser

Dank Webassembly laufen Matrix-Server nun auch im Browser. Das Team nutzt das für erste Experimente mit einem P2P-Aufbau.

Artikel veröffentlicht am ,
Matrix experimentiert mit einem Peer-to-Peer-Ansatz.
Matrix experimentiert mit einem Peer-to-Peer-Ansatz. (Bild: Matrix)

Mit den Browsern Firefox und Chrome können Interessierte eine erste Alpha-Version einer Peer-to-Peer-Variante des Matrix-Chatsystems nutzen, kündigt das Matrix-Team an. In einer gewissen Weise sei dies immer schon das Endziel von Matrix gewesen, heißt es in der Ankündigung. Das Projekt soll demnach immer allen "die volle Kontrolle über ihre Kommunikation ermöglichen, anstatt einem bestimmten Dienstanbieter verpflichtet zu sein".

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Der Vorteil einer Architektur nach dem Prinzip des Peer-to-Peer (P2P) besteht für Matrix darüber hinaus aber auch darin, notfalls auf das klassische Internet verzichten zu können und stattdessen auch in lokalen Netzen, Mesh-Netzwerken oder ähnlichem genutzt werden zu können.

Bisher nutzt Matrix das typische Client-Server-Modell, wobei die Server dank der Open-Source-Software selbst gehostet werden können. Darüber hinaus bietet Matrix eine Föderation zwischen diesen Servern und somit eine Dezentralisierung und Unabhängigkeit von nur einem einzigen Anbieter, wie dies sonst oft vor allem bei kommerziellen Chat-Anbietern der Fall ist.

Die Art und Weise, wie Matrix seine neue experimentelle P2P-Architektur umsetzt, ist dabei zumindest derzeit keine generelle Abkehr von der bisher genutzten Technik. So kommt hier weiter ein Matrix-Homeserver zum Einsatz, in diesem Fall die Software Dendrite, die dank Webassembly nun im Browser läuft. Hinzu kommen der Webclient Riot sowie einige weitere Anpassungen an die neue Web- und Browserumgebung. Für die eigentliche P2P-Kommunikation setzt das Matrix-Projekt auf Libp2p.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29. Oktober 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  3. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Derzeit bietet das Team in seiner P2P-Variante von Matrix nur einige wenige Basisfunktionen und weist darüber hinaus auch noch auf weitere Unzulänglichkeiten hin. Weitere Details liefert der Blogeintrag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /