Abo
  • IT-Karriere:

Chat: Facebook bringt Widerruf-Funktion für Messenger-Nachrichten

Mancher Nutzer hat das schon erlebt: Versehentlich hat man eine Chat-Nachricht an einen falschen Empfänger geschickt - oder etwas Unpassendes gesagt. Der Facebook Messenger gibt seinen Nutzern nun zehn Minuten Zeit, die Nachricht wieder zu entfernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Löschfunktion des Facebook Messengers
Die neue Löschfunktion des Facebook Messengers (Bild: Facebook)

Facebook hat eine neue Funktion für sein Chat-Programm Messenger bekanntgegeben: Ab sofort wird es die Möglichkeit geben, gesendete Nachrichten zu löschen, so dass sie von keinem anderen Nutzer mehr gesehen werden können. In gewisser Weise lassen sich die versendeten Texte also zurückziehen.

Stellenmarkt
  1. Evonik Nutrition & Care GmbH, Hanau
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Damit hat Facebook eine Funktion realisiert, die es intern offenbar bereits länger gegeben hat. Mark Zuckerberg hatte im Jahr 2018 Nachrichten aus Konversationen gelöscht; auf die darauf aufbauende Kritik reagierte Facebook mit der Ankündigung, die Löschmöglichkeit für alle Nutzer verfügbar zu machen.

Nachdem das Unternehmen die neue Funktion zunächst in kleineren Märkten getestet hat, soll sie nun weltweit verteilt werden, wie Facebook in einem Blog-Beitrag angekündigt hat. Nutzer haben demnach zehn Minuten Zeit, ihre versendete Nachricht zurückzuziehen.

Bisherige Löschfunktion entfernt Nachricht nur auf eigenem Gerät

Es gibt zwar bereits eine Löschfunktion, diese bezieht sich aber nur auf das eigene Gerät. Solchermaßen gelöschte Nachrichten sind für den Gesprächspartner noch sichtbar. Die neue Löschfunktion hingegen beseitigt den Text auch für alle anderen Nutzer, also auch für Teilnehmer eines Gruppen-Chats.

Anstelle der entfernten Nachricht erscheint nach der Löschung ein Hinweis darauf, dass der Text entfernt wurde. Genau so macht es auch Whatsapp, bei dem Nutzer bereits seit längerem Nachrichten löschen können.

Die Löschfunktion soll für alle Messenger-Nutzer verfügbar sein, die Android oder iOS verwenden. Da sie vermutlich in Wellen verteilt wird, kann es etwas dauern, bis jeder auf die Funktion zugreifen kann. Auf unseren Testgeräten funktioniert das globale Löschen noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  2. GRATIS
  3. 129,90€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

Anonymer Nutzer 08. Feb 2019

Für Facebook ändert sich nur das sie nun noch ein flag dazu erhalten welche Nachrichten...

Heldbock 06. Feb 2019

Ich versteh nix... Was hat das mit Schlafmittel zu tun? Was ist Angstlösung? Was hat das...

heikom36 05. Feb 2019

Und hier auch - war falsch weil ich was verwechselt hatte. Leider kann man nur editieren...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /