Abo
  • IT-Karriere:

Chat-App: Facebook baut Spiele-Fähigkeiten des Messengers aus

Wie bei der F8-Konferenz angekündigt, baut Facebook die Spiele-Sektion seiner Messenger-App aus: Die neuen Games werden aktuell weltweit verfügbar gemacht. Nutzer können mittlerweile bis zu 50 Spiele spielen, unter anderem den Scrabble-Klon Words With Friends oder Snake.

Artikel veröffentlicht am ,
Words With Friends, direkt im Facebook Messenger gespielt
Words With Friends, direkt im Facebook Messenger gespielt (Bild: Screenshot: Golem.de)

Facebook hat mit der Verteilung der erweiterten Spiele-Sektion seines Chat-Programms Messenger begonnen. Das hat das soziale Netzwerk in einem Blogbeitrag mitgeteilt. Damit hat das Unternehmen seine auf der Entwicklerkonferenz F8 angekündigte Ausweitung der sogenannten Instant Games begonnen, die unter anderem eine Verbesserung der Grafik und der Spieloptionen beinhalten.

Neue Spiele profitieren von erweiterten Optionen

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Nutzer können schon länger über den Messenger Spiele gegeneinander spielen, unter anderem kleine Games wie Master Archer, Snake oder ein Basketball-Spiel. Mit der Ankündigung sind auch Zyngas Scrabble-Klon Words With Friends und Blackstorm Labs' Everwing weltweit verfügbar, die von den neuen Spieleoptionen profitieren sollen.

In einem Chat können User über die Plus-Schaltfläche am unteren linken Rand die Spiele starten. Die verfügbaren Games sind alle in einer Liste aufgeführt. Facebook zufolge soll es je nach Ort und Gerät bis zu 50 Spiele geben. Neu hinzugefügte Games werden in einem gesonderten Bereich am Anfang der Liste geführt. Bald soll noch ein Pool-Billard-Spiel hinzukommen.

Ranglisten und Bots

Die Ergebnisse der Spiele können in Ranglisten gespeichert und verglichen werden, zudem gibt es bei einigen Spielen Turniere. Dank der jetzt eingeführten Spieleoptionen sollen Entwickler auch Bots mit in ihre Spiele einbinden können. Diese sollen den Spielern dabei helfen, neue Spieloptionen zu entdecken und das allgemeine Gameplay auflockern.

Die neuen Instant Games sollen in den kommenden Wochen weltweit für Android- und iOS-Geräte verteilt werden. Auf unseren Redaktionsgeräten können wir die neuen Spiele bereits spielen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bouncy 04. Mai 2017

Ich schrieb "keiner von denen, die eine gute Alternative anbieten". Das wäre eher nicht...

dexxlor 04. Mai 2017

Ich kenne eine alternative zu Slide a Lama. Mir persönlich macht es richtig Spa...

McWiesel 03. Mai 2017

Ach das ist doch auch Blödsinn. Wenn im Leben nur noch Zeit für irgendwelche...

Trollfeeder 03. Mai 2017

Der ist so groß weil die bei FB nur Müll auf Android entwickeln, wie es bei IOS ist wei...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /