Abo
  • IT-Karriere:

Chargery: Sixt will mit Fahrrad-Powerbank leere Elektroautos aufladen

Der Autovermieter Sixt beteiligt sich an dem Berliner Startup Chargery, das einen mobilen Ladeservice für Elektroautos entwickelt hat. Per Fahrrad wird dabei ein großer Akku zum liegengebliebenen Auto gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ladeanhänger von Chargery
Ladeanhänger von Chargery (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Sixt investiert in das Berliner Startup Chargery, das einen mobilen Ladeservice für Elektrofahrzeuge entwickelt hat. Der Autovermieter übernimmt aber nur eine geringe Beteiligung und nannte den Prozentsatz nicht. Chargery sei "eine flexible Alternative zur bislang wenig ausgebauten Ladeinfrastruktur", erklärte Sixt und kündigte an, den Service für die Vermietung seiner Elektroflotte zu nutzen. Dazu gehören die Elektromodelle BMW i3 und BMW i8 sowie verschiedene Hybridfahrzeuge.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Duravit AG, Hornberg

Der mit dem Fahrrad transportierte Akku wird an das Fahrzeug angeschlossen, gesichert und nach Ende der Ladezeit wieder abgeholt. Neben dem mobilen Aufladen bietet Chargery Dienstleistungen wie die Innenraumreinigung der E-Fahrzeuge oder kleinere Wartungsarbeiten an. In vier Stunden haben die Akkus, die zusammen eine Kapazität von 24 kWh haben, ein E-Auto wie einen BMW i3 oder einen Nissan Leaf geladen.

Das Angebot von Chargery ist bisher nur in Berlin verfügbar, soll aber im nächsten Jahr auf weitere Städte ausgeweitet werden. Das Startup wurde im August 2017 von Philipp Anders, Christian Lang und Paul Stuke gegründet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 39,99€

mannzi 04. Dez 2018

Wie schön, das du etwas seit einem Jahrhundert etabliertes mit etwas vergleichst, das...

M.P. 28. Nov 2018

Wissenwertes zu Photovoltaik Pro Quadratmeter ca. 100 kWh/Jahr - und das bei Süd...

M.P. 28. Nov 2018

Wenn der Anhäger eine 250 Watt-Motor hat, und das Zugfahrrad auch.... Müsste man für das...

M.P. 28. Nov 2018

Eine Sache vielleicht noch: Wenn die Nennleistung der E-Motoren in Fahrrad und Anhänger...

quineloe 27. Nov 2018

Das wäre doch eine Idee für den Postillon - liegengebliebene Pedelecs mit Akku leer...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /