• IT-Karriere:
  • Services:

Charachorder: Schneller tippen als die Tastatur erlaubt

Der Charachorder ist ein sonderbares Konzept: Statt herkömmlicher Tasten verwendet er Schaltsticks. Das Tippen von Wörtern soll damit im Vergleich zu Tastaturen schneller möglich sein, was durch das gleichzeitige Eingeben mehrerer Symbole erreicht wird. Die Eingewöhnungsphase ist aber wohl recht lang.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Charachorder sieht nicht aus wie eine Tastatur.
Der Charachorder sieht nicht aus wie eine Tastatur. (Bild: Charachorder)

Bis zu 300 Wörter in der Minute sollen mit dem Eingabegerät Charachorder möglich sein - im Gegensatz zum 216-Wörter-Rekord bei herkömmlichen Tastaturen. Das versprechen die Entwickler des eigenwilligen Peripheriegerätes. Es handelt sich um einen zweiteiligen Controller mit jeweils neun Schaltsticks, die von daraufliegenden Fingern in vier Richtungen gedrückt werden können. Jede Richtung ist für die Eingabe eines Symbols zuständig. Theoretisch lassen sich damit also zehn Buchstaben auf einmal betätigen, solange dies das Tastenlayout ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  2. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz

Das ist möglich, da ein integrierter Prozessor und auf dem Eingabegerät installierte Firmware die eingegebenen Buchstaben zu existierenden Wörtern umordnen. Ein Beispiel gibt der Hersteller ebenfalls an: Aus der Eingabe OWDR wird beispielsweise der englische Begriff Word interpretiert. Hier stellt sich bereits heraus, dass diese Methode wohl vorerst nur für die englische Sprache funktioniert und sich im Deutschen am ehesten für das Schreiben von Quelltext eignet.

Andererseits kann das Gerät auch auf herkömmliche Weise genutzt werden, indem Buchstaben nacheinander getippt werden. Auch in Spielen und für die einhändige Nutzung soll sich Charachorder eignen. Mit einer optionalen Software kann dabei die Tastenbelegung einzelner Sticks angepasst werden.

Lange Eingewöhnung, hoher Preis

Ein weiteres Problem einer solch unkonventionellen Tastatur: Menschen müssen sich darauf umgewöhnen. Der Hersteller bestätigt dem IT-Blog Techpowerup, dass es etwa einen Monat dauert, bis sich Nutzer daran gewöhnt haben. Während dieser Zeit sei ein tägliches Training von 30 bis 60 Minuten empfohlen.

Charachorder ist derzeit noch in der Entwicklung. Interessenten können das Gerät allerdings für 200 US-Dollar bereits vorbestellen. Zum Release soll es dann sogar 400 US-Dollar kosten. Eine Auslieferung ist aber erst zum Dezember 2020 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

CSCmdr 17. Jan 2020

Warum so kompliziert? Lasst uns unsere Sprache doch einfach komplett auf das Binärsystem...

Eheran 16. Jan 2020

Und vonwegen "speed of thought"... ich langweile mich beim Lesen, weil er so langsam...

Anonymer Nutzer 16. Jan 2020

Ich bezweifle das sich Lautsprache jemals dazu eignen wird, da scheitert es einfach an...

demonkoryu 16. Jan 2020

Das ist mir ja egal. Ich meine nur, dass die Eingabemethode nicht schneller zu sein...

Conos 16. Jan 2020

Glaub du hattest länger keine Cherry in der Hand und schienbar auch noch nie eine teure...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /