Abo
  • Services:

Chaos Run: Rocket League saust in die Endzeit

Nicht mehr bunt, sondern postapokalyptisch düster wie Mad Max oder Fallout 4 wird die nächste Erweiterung für das Actionspiel Rocket League: In Chaos Run stehen Matches im Wasteland an.

Artikel veröffentlicht am ,
Rocket League - Chaos Run
Rocket League - Chaos Run (Bild: Psyonix)

Das Entwicklerstudio Psyonix will eine Erweiterung namens Chaos Run für sein Actionspiel Rocket League veröffentlichen. In dem Addon kämpfen die Piloten in einer neuen Arena namens Wasteland darum, den Ball mit ihren Vehikeln im Tor des Gegners zu versenken. Auch die zwei neuen Autos selbst erinnern mit ihren dicken Reifen und den Aufbauten an Mad Max.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die Arena Wasteland soll breiter und hügeliger als die anderen Stadien sein und so ein deutlich anderes Spielgefühl bieten. Die Entwickler kündigen an, künftig noch mehr solcher in Rocket League bislang ungewohnter Umgebungen zu veröffentlichen.

Wer das Spiel bereits gekauft hat, bekommt die Arena kostenlos. Für das eigentliche Chaos Run mit neuen Lackierungen, Aufklebern und weiteren Extras sind rund 4 Euro fällig. Die Erweiterung soll irgendwann im Dezember 2015 über Steam und das Playstation Network als Download erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

NoxEerie 19. Nov 2015

QPong sagt mir gar nichts, erklär das mal bitte, bin neugierig :)

divStar 19. Nov 2015

... und erinnert ein bisschen an Carmaggedon :). Ich hab Rocket League und mag es - aber...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /