Abo
  • Services:
Anzeige
Chaos Computer Club: Abschaffung der Geheimdienste und Anklage wegen Landesverrat
(Bild: Stop Watching Us)

Chaos Computer Club Abschaffung der Geheimdienste und Anklage wegen Landesverrat

Zu den weltweiten Stop-Watching-Us-Protesten am kommenden Samstag hat der Chaos Computer Club die Forderung nach Abschaffung der Geheimdienste aufgestellt. "Wer im Namen Deutschlands internationale Abkommen" gegen die Grundrechte zulasse, solle wegen Landesverrats verurteilt werden.

Anzeige

Am 27. Juli 2013 sind weltweit Proteste gegen die Überwachung durch die NSA und die Programme Prism und Tempora geplant. In Deutschland rufen Organisationen wie der Chaos Computer Club, der Deutsche Journalisten Verband, Greenpeace, der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und Wikimedia Deutschland zu Protesten auf. International gehört Free Bradley Manning zu den Organisatoren.

"Es ist an der Zeit, dass wir unseren inneren Aufstand auch äußerlich sichtbar machen", heißt es in dem Aufruf bei Facebook.

Der Chaos Computer Club erklärt: "Durch den Whistleblower Edward Snowden wurde in den vergangenen Wochen der mit Abstand umfangreichste weltweite Überwachungsskandal aller Zeiten nachgewiesen. Neben offensiver politischer Spionage und großflächiger Wirtschaftsspionage gegen Europa und insbesondere Deutschland durch Geheimdienste der USA, Großbritanniens und weiterer Staaten wurde ein Netz der Massenüberwachung offenbart, dessen Ausmaß für die meisten Menschen völlig unfassbar ist."

Die deutschen Geheimdienste seien offensichtlich sehr stark abhängig von den illegal beschafften Bespitzelungsdaten der US-amerikanischen Dienste. Das Verhalten der Bundesregierung habe eine "Systemkrise" hervorgerufen.

Die Forderungen lauten: "Schluss mit Massenüberwachung, Asyl und politischer Schutz für Edward Snowden, Stopp Prism und Tempora, keine Vorratsdatenspeicherung und Bestandsdatenauskunft (BDA)".

Darüber hinaus tritt der Chaos Computer Club für die Abschaffung der Geheimdienste ein. "Wer im Namen Deutschlands internationale Abkommen oder EU-Richtlinien zulässt, die die Grundrechte von Menschen nachhaltig gefährden, muss mit einer Verurteilung wegen Landesverrats rechnen", so die Hackervereinigung.


eye home zur Startseite
Wakarimasen 21. Aug 2013

klar ich rede auch von Meta Daten also von wem zu wem wan und wo.

yes 18. Aug 2013

Parteien, die in illegale Aktivitäten verstrickt sind, aufgelöst werden, haben wir fast...

IT.Gnom 18. Aug 2013

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht wenn man...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2013

Sag denen mal sie sollen nackt durch die Stadt laufen und sich die Kontonummer, die PIN...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2013

Wieso sollte die NSA nicht sehr schnell erkennen könne, wie viele Leute gegen ihre Ma...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. IT Services mpsna GmbH, Herten
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)
  2. 9,99€
  3. 11,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  2. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  3. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  4. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  5. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  6. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  7. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  8. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  9. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  10. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    WalterWhite | 09:29

  2. Re: Das hängt von Geschwindigkeit und Interface ab

    Ovaron | 09:26

  3. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 09:18

  4. Re: Weniger Funktionen in Deutschland

    cyoshi | 09:15

  5. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    violator | 09:10


  1. 09:03

  2. 17:43

  3. 17:25

  4. 16:55

  5. 16:39

  6. 16:12

  7. 15:30

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel