Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Gebäude in New York im Januar 2013
Google-Gebäude in New York im Januar 2013 (Bild: Andrew Kelly/Reuters)

Channel Intelligence: Google kauft E-Commerce-Firma für 125 Millionen US-Dollar

Google-Gebäude in New York im Januar 2013
Google-Gebäude in New York im Januar 2013 (Bild: Andrew Kelly/Reuters)

Google kauft Channel Intelligence. Das Unternehmen ist ein Dienstleister für Kundentracking, Werbemessungen und die Verwaltung von Warenbeständen in mehreren Onlineshops.

Google kauft Channel Intelligence für 125 Millionen US-Dollar von ICG. Das Unternehmen ist ein Anbieter für Online-Services für den Internethandel. Channel Intelligence hat den Verkauf in seinem Unternehmensblog angekündigt.

Anzeige

"Wir haben seit Jahren mit Google zusammengearbeitet", erklärte Channel Intelligence. Channel Intelligence war einer der Partner beim Start des Onlinemarktplatzes Google Shopping, ehemals Google Product Search, Google Products und Froogle.

Channel Intelligence bietet Onlinedienste zur Messung der Effektivität von Werbung, Kundentracking und für die Verwaltung von Warenbeständen auf verschiedenen Webseiten.

Google hat die Übernahme in einer E-Mail an Mashable bestätigt. "Wir wollen den Konsumenten helfen, Zeit und Geld zu sparen, indem wir die Nutzbarkeit von Onlineshops verbessern."

Laut Angaben des Eigners ICG soll die Übernahme noch im ersten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

Eine der vorangegangenen Google-Übernahmen war im August 2012 der Kauf des Reise- und Hotelführers Frommer's von dem Verlag John Wiley & Sons. Wiley besteht seit 1807 und ist bekannt als Herausgeber der "For-Dummies"-Reihe und von Webster's New World Dictionary.

Im Juni 2012 gab Google die Übernahme des Unternehmens Quickoffice aus Texas bekannt. Die Office-Suite Quickoffice war laut Hersteller auf mehr als 300 Millionen Geräten installiert. Mit der Software lassen sich Dateien im Word-, Excel- und Powerpoint-Format auf mobilen Geräten anzeigen, erstellen und bearbeiten. Google wollte die Technik von Quickoffice in die Google Apps integrieren. Dabei ging es Google vor allem um die Möglichkeit, Dateien in den populären Microsoft-Office-Formaten bearbeiten zu können.


eye home zur Startseite
Chevarez 11. Feb 2013

Und das ist es immer noch. Wenn du deine Webseite nicht indexieren lässt und auch keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. equensWorldline GmbH, Aachen
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. HDPnet GmbH, Heidelberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 129,90€ + 7,98€ Versand statt ca. 187€ im Preisvergleich
  2. (u. a. Playstation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  3. 139,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: "muss für den Einsatz der Razer-Box ... im...

    ms (Golem.de) | 10:51

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 10:49

  3. Re: 300¤

    mheiland | 10:43

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 10:19

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    MobilKunde | 10:10


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel