Abo
  • Services:
Anzeige
Change.org: Protest gegen Gema-Gebühren für eingebettete Videos
(Bild: Michael Fuchs)

Change.org Protest gegen Gema-Gebühren für eingebettete Videos

Ein Webseitenbetreiber ruft zum Protest gegen den Plan der Gema auf, die Abgaben auf eingebettete Videos auszuweiten. Dies würde den Untergang für viele Blogger bedeuten, sagt er.

Anzeige

Mit einer Petition bei Change.org wird gegen den Plan der Gema protestiert, Lizenzgebühren für eingebettete Videos zu verlangen. Petent ist der Betreiber des Onlinemagazins Lets-Plays.de, Michael Fuchs. "Wenn dies durchgesetzt würde, wäre es der Untergang für viele Blogger und Internetseitenbetreiber", schreibt Fuchs.

Möchte der Youtuber nicht, dass seine Videos auf anderen Internetseiten eingebunden werden, könne dies mit einer Standardfunktion bei Youtube untersagt werden, betonte Fuchs. Ein Youtube-Video wird, wenn beispielsweise das HTML-Tag Video SRC benutzt wird, vom Browser direkt dargestellt. Das Embed-Tag für Flash ist ebenso betroffen.

Wenn ein Logo im Player für eine eindeutige Kennzeichnung nicht ausreichend sei, damit die Nutzer erkennen, dass das Video von einer anderen Seite stammt, wäre eine bessere Kennzeichnung möglich, etwa in Form eines Wasserzeichens, schlägt Fuchs vor.

Ob das Einbetten von Videos grundsätzlich eine der Kabelweitersendung vergleichbare, urheberrechtlich relevante Nutzungshandlung darstelle, werde derzeit beim Europäischen Gerichtshof in verschiedenen Verfahren geprüft, hatte Gema-Sprecherin Ursula Göbel am 5. Februar 2014 erklärt. "Wir warten natürlich die Entscheidung dieses Gerichts ab. Sollte der Europäische Gerichtshof die Frage bejahen, wird von der Gema jedoch weiter zu prüfen sein, wie damit, vor allem vor dem Hintergrund der treuhänderischen Verpflichtungen gegenüber ihren Mitgliedern, umzugehen sein wird."

Die EU-Kommission hatte im Dezember 2013 eine öffentliche Beratung zum Urheberrecht gestartet. Die Frist endete zunächst Anfang Februar, wurde aber bis zum 5. März 2014 verlängert.


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 11. Feb 2014

ja mir ist schon klar wie das System funktioniert. Bekomm ich jetzt eine Antwort auf...

tibrob 11. Feb 2014

Die Arbeit der GEMA ansich ist ja nicht schlecht und durchaus notwendig, aber die Art und...

wynillo 10. Feb 2014

Aber sie sind so witzig :/

dungeonlight 09. Feb 2014

Geht auf Öffentliche Befragung zur Reform des Urheberrechts in der EU - http://youcan...

Nerd_vom_Dienst 08. Feb 2014

Inkompatibel ist es in jedem Fall, und diese neue Regelung wird eine der wichtigsten und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  3. European XFEL GmbH, Schenefeld
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 27,99€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  2. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  3. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  4. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  5. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  6. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  7. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  8. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  9. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  10. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Format?!

    violator | 11:24

  2. Wie löst man das Problem?

    Lemo | 11:20

  3. Re: Der Preis...

    ChMu | 10:23

  4. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    Niaxa | 10:03

  5. Re: First World Problems

    ChMu | 10:02


  1. 10:41

  2. 20:21

  3. 11:57

  4. 09:02

  5. 18:02

  6. 17:43

  7. 16:49

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel