• IT-Karriere:
  • Services:

Chandrayaan-2: Mondsonde LRO findet Vikram-Absturzstelle

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat Bilder der Stelle veröffentlicht, wo der indische Lander Vikram auf dem Mond aufgeschlagen ist. Die Mondlandung war im September gescheitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Absturzstelle des indischen Landers Vikram in der lunaren Südpolarregion
Absturzstelle des indischen Landers Vikram in der lunaren Südpolarregion (Bild: Nasa/Goddard/Arizona State University)

Die US-Mondsonde Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) hat den Ort gefunden, an dem Vikram auf der Mondoberfläche eingeschlagen ist. Das indische Mondlandefahrzeug war Anfang September während des Abstiegs zur Mondoberfläche außer Kontrolle geraten und abgestürzt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Die indische Mondmission Chandrayaan-2, bestehend aus dem Chandrayaan-2-Orbiter sowie dem Lander Vikram und dem Rover Pragyaan, war am 22. Juli gestartet. Am 20. August trat sie in die Mondumlaufbahn ein. Am 7. September sollten Vikram und Pragyaan landen. Doch kam es während des Abstiegs zu einem Problem und der Lander schlug auf dem Mond auf. Im November gab die indische Raumfahrtagentur Indian Space Research Organisation (ISRO) Vikram offiziell verloren.

Die US-Raumfahrbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) suchte in den Bildern, die der LRO lieferte, nach der Einschlagstelle. Die ersten Bilder nach dem Absturz wurden Mitte September aufgenommen. Im Vergleich mit zuvor entstandenen Bildern waren zwar Spuren zu erkennen, doch waren die Trümmer wegen ungünstiger Lichtverhältnisse nicht deutlich zu sehen.

LRO nahm weitere Bilder der Absturzstelle am 14. und 15. Oktober sowie am 11. November auf. Darauf sind die Einschlagstelle sowie verstreute Trümmer zu erkennen. Das beste Bild ist laut Nasa das Novemberbild, was sowohl für den Einfallswinkel des Lichts von 72 Grad gilt als auch für die Auflösung von 0,7 Meter pro Pixel. Zur besseren Erkennbarkeit hat die Nasa die Trümmer grün und Bodenstörungen blau eingefärbt.

  • Die Absturzstelle von Vikram ist die helle Stelle im Zentrum mit den schwarzen Strahlen. (Bild: Nasa/Goddard/Arizona State University)
  • Die Absturzstelle mit Makierungen (Bild: Nasa/Goddard/Arizona State University)
Die Absturzstelle von Vikram ist die helle Stelle im Zentrum mit den schwarzen Strahlen. (Bild: Nasa/Goddard/Arizona State University)

Bis dato ist es der Sowjetunion, den USA, Japan und China gelungen, bemannte oder unbemannte Landefahrzeuge kontrolliert auf den Mond zu bringen. Im April dieses Jahres war die Landung des israelischen Landers Beresheet gescheitert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
      Elektroschrott
      Kauft keine kleinen Konsolen!

      Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
      Ein IMHO von Martin Wolf

      1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
      2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

        •  /