Chamois: Google deckt betrügerisches Werbenetzwerk auf

Adfraud ist ein weit verbreitetes Problem auf Android-Geräten. Google hat Details zu einem neu entdeckten Netzwerk bekanntgegeben, es soll das größte bislang bekannte sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat nach eigenen Angbaen das größte Android-Adfraud-Netzwerk gefunden.
Google hat nach eigenen Angbaen das größte Android-Adfraud-Netzwerk gefunden. (Bild: Google)

Google hat ein betrügerisches Netzwerk entdeckt, das infizierte Android-Geräte nutzt, um Benutzern gefälschte Werbeanzeigen unterzuschieben. Das Chamois genannte Netzwerk verbreitet sich nach Angaben von Google über manipulierte Apps auch aus dem Playstore. Chamois soll durch eine Routineüberprüfung des Google-Werbetraffics aufgeflogen sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
Detailsuche

Die Informationen über die entsprechenden Apps sind mittlerweile in das Verifiy-Apps-Programm integriert worden, mit dem die Installation von Apps mit unerwünschten Wirkungen unterbunden werden kann. Diese Funktion prüft vor der Installation, ob Apps als schadhaft gemeldet wurden, auch im laufenden Betrieb werden regelmäßig Scans durchgeführt. Die Funktion kann vom Nutzer deaktiviert werden.

Gefälschte Werbeanzeigen als lukratives Geschäftsmodell

Zahlreiche Malware-Familien für Android verbreiten gefälschte Werbeanzeigen oder forcieren die Installation anderer Apps. Bei Chamois soll es sich nach Angaben von Google um eines der größten bislang gefundenen Netzwerke handeln. Chamois soll außerdem kostenpflichtige Premium-SMS versendet haben, um Umsätze für die Kriminellen zu generieren.

Um nicht entdeckt zu werden, setzt die Malware darauf, die eigenen Dateien und Befehle unleserlich zu machen - allgemein als Obfuskation bezeichnet. Der Speicher der Apps wird mit einer selbst entwickelten Verschlüsselung geschützt, damit die Konfigurationsdateien nicht ausgelesen werden können.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  3. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Der Payload des Trojaners wird in vier verschiedenen Stufen heruntergeladen und ausgeführt. Zunächst wird vom Nutzer selbst eine APK-Datei installiert, die den Dropper enthält, es folgen ein Java-Archiv, eine Datei im ELF-Format (Executable and Linking Format) und erneut ein Java-Archiv. Google macht keine Angaben zu den Namen und der Anzahl betroffener Apps.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /