Abo
  • Services:

CFH-V20: Kodak mit Netzüberwachungskamera für zu Hause

Kodak hat mit der CFH-V20 eine Kamera mit WLAN vorgestellt, die zu Hause die Räume überwachen und bei Bewegung den Nutzer informieren soll. Der Dienst If This Then That (IFTTT) wird unterstützt und ermöglicht, Automatisierungen vorzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
CFH-V20
CFH-V20 (Bild: Kodak)

Kodaks Heimüberwachungskamera CFH-V20 mit 1.280 x 720 Pixeln Auflösung nimmt ein Blickfeld von 180 Grad auf und kann mit Hilfe von Infrarot-LEDs auch im Dunkeln Aufnahmen machen. Die Reichweite liegt dann allerdings nur bei fünf Metern. Der Nachtsichtmodus aktiviert sich automatisch bei geringer Helligkeit.

  • Kodak  CFH-V20 (Bild: Kodak)
  • Kodak  CFH-V20 (Bild: Kodak)
Kodak CFH-V20 (Bild: Kodak)
Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Neben einem Mikrofon ist ein Lautsprecher eingebaut. Über iOS- und Android-Geräte kann der Nutzer so auch mit dem überwachten Raum kommunizieren.

Die Kamera verfügt über WLAN (802.11b/g/n) und informiert den Anwender bei erkannten Bewegungen über ein Rezept des Dienstes If This Then That (IFTTT) zum Beispiel per E-Mail oder Benachrichtigung auf dem Smartphone. Mit Hilfe des GPS im Smartphone kann die Kamera beim Verlassen der Wohnung automatisch ein- und beim Zurückkommen wieder ausgeschaltet werden.

Im Leistungsumfang ist eine Speicherfunktion in einer Cloud-Anwendung enthalten. Die Aufnahmen werden dort aber nur 24 Stunden lang gelagert, bis sie wieder überschrieben werden. Die Kodak CFH-V20 soll rund 150 US-Dollar kosten. Wann die Kamera in Deutschland erhältlich sein wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

M.P. 09. Okt 2015

Musst ja nicht Dich überwachen, kannst ja auch ganz traditionell die Kaffeemaschine im...

DonaldDuck 09. Okt 2015

Nen raspi mit raspicam.

Lala Satalin... 09. Okt 2015

Alter, was eine Hippster-Seite. :D


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /