Abo
  • Services:

Fazit: ein großer Schritt für mehr Sicherheit bei TLS

In der Vergangenheit stand das System der Zertifizierungsstellen oft in der Kritik. Hinter den Hunderten Zertifizierungsstellen stehen oft wenig vertrauenswürdige Organisationen, und sie sind theoretisch in der Lage, für beliebige Webseiten Zertifikate auszustellen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Die Kritik daran ist einerseits berechtigt. Wie die erwähnten Vorfälle um Comodo, Symantec oder Wosign zeigen, läuft bei der Zertifikatsausstellung viel schief. Manche Kritiker allerdings gehen so weit, dass sie die Sicherheit von TLS und HTTPS wegen dieser Probleme generell infrage stellen. Das ist absurd.

Echte Angriffe sind selten

Echte Angriffe mittels kompromittierter Zertifizierungsstellen sind selten. Bei den allermeisten Vorfällen handelt es sich um Fehler, Sicherheitslücken, die vor einen Missbrauch entdeckt werden, oder Verletzungen von Policies. Die letzten bekannten Vorfälle, bei dem kompromittierte Zertifizierungsstellen tatsächlich für Angriffe missbraucht wurden, ereigneten sich 2011 bei Comodo und Diginotar. Bei einem weiteren Vorfall bei der Zertifizierungsstelle India CCA im Jahr 2014 ist nicht ganz klar, ob dieser Teil eines Angriffs war.

Technisch hat sich in den letzten Jahren einiges verbessert. Neben Certificate Transparency ist hier HTTP Public Key Pinning (HPKP) erwähnenswert - auch wenn es daran einige Kritik gibt, weil man dabei viel falsch machen kann.

Der Schritt von Google, das Certificate-Transparency-System voranzutreiben, wird dafür sorgen, dass Angriffe mittels fälschlicherweise ausgestellten Zertifikaten noch unwahrscheinlicher werden. Paradoxerweise könnte Certificate Transparency jedoch auch dazu führen, dass das System der Zertifizierungsstellen noch unsicherer erscheint - weil mehr Fehler aufgedeckt werden.

 Unentdeckter Angriff fast unmöglich
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

My1 30. Okt 2016

naja dass google CT für symantec gefordert hatte vor langem war ne gute Idee da bei denen...

Anonymer Nutzer 26. Okt 2016

browser akzeptieren zertifikate, die in keinem log stehen nicht mehr. das log kann von...

Bachsau 26. Okt 2016

Ich seh es schlichtweg nicht ein mir meine Bandbreite und meine Lebenszeit von Werbung...

Bachsau 26. Okt 2016

Nicht Blockchain, aber Keychain. Die Technologie dafür haben wir bereits, mit DNSsec und...

logged_in 26. Okt 2016

Ehrlich? Keine Nachrichten gelesen? Du weißt ja, was passiert, wenn die Telekom...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /