• IT-Karriere:
  • Services:

Cell Buddy: Nie wieder Roaming-Gebühren

Das Unternehmen Cell Buddy präsentiert eine universelle SIM-Karte, die im Ausland wie eine örtliche SIM-Karte funktioniert und lokale Tarife ermöglicht. Dadurch entfallen teure Roaming-Gebühren - und die heimische Nummer funktioniert auch weiterhin.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Unternehmen Cell Buddy bringt eine universelle SIM-Karte auf den Markt.
Das Unternehmen Cell Buddy bringt eine universelle SIM-Karte auf den Markt. (Bild: Cell Buddy)

Das israelische Unternehmen Cell Buddy hat eine SIM-Karte für Mobiltelefone entwickelt, die im Ausland wie eine örtliche SIM-Karte funktioniert und Roaming-Kosten verhindern soll. Dem Nutzer werden je nach Aufenthaltsort eine Reihe lokaler Tarife angezeigt, in die er sich einloggen kann. Die sogenannte ID-SIM verhält sich dann wie eine vor Ort gekaufte Prepaid-Karte.

Universelle SIM-Karte

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  2. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen

Möglich macht das die Technik der ID-SIM und ein Server mit Informationen zahlreicher weltweit agierender Netzanbieter. Cell Buddy nutzt nach eigenen Angaben für die ID-SIM eine drahtlose Authentifizierung, die auf einem GSM-Verschlüsselungsalgorithmus basiert. Die Karte erkennt, wo sich der Nutzer aufhält und ruft entsprechende Anbieterinformationen vom Server ab.

Die verschiedenen Tarife werden dem Nutzer dann über eine spezielle App präsentiert. Diese soll den Nutzer detailliert über Kosten für Gespräche und Datenübertragung informieren. Hat der Nutzer einen Tarif gewählt, werden die entsprechenden Informationen vom zentralen Server geladen - die ID-SIM verhält sich dann wie eine lokale Prepaid-Karte. Der Nutzer bekommt dementsprechend eine neue Rufnummer, ist aber weiterhin auch über seine heimische Nummer erreichbar. Cell Buddy richtet automatisch eine Anrufweiterleitung ein.

Mit der ID-SIM von Cell Buddy entfallen demnach teure Roaming-Gebühren, da der Nutzer in jedem Land einen lokalen Tarif nutzen kann, sofern die entsprechenden Provider mit Cell Buddy zusammenarbeiten. Zudem vermeidet er Probleme durch möglicherweise bestehende Sprachbarrieren beim Prepaid-Kartenkauf. Zunächst will sich Cell Buddy auf Netzanbieter aus Europa, Nordamerika und China konzentrieren, eine Übersicht der unterstützten Länder gibt es auf der Cell-Buddy-Internetseite.

Abrechnung per Tages- oder Jahrespauschale

Zusätzlich zu den beim lokalen Anbieter entstehenden Kosten muss der Nutzer auch für den Service von Cell Buddy zahlen. Aktuell plant das Unternehmen, pro Tag einen Pauschalbetrag von 5 US-Dollar zu berechnen. Diese Gebühr fällt allerdings nur an, wenn der Nutzer im Ausland ist - im Heimatland kann die ID-SIM also kostenfrei mit dem ursprünglichen Vertrag genutzt werden. Alternativ ist auch ein Jahresbeitrag von 60 US-Dollar geplant.

Die ID-SIM ist momentan noch nicht erhältlich. Interessierte Nutzer können sich aber als Betatester anmelden und bekommen die SIM zugeschickt, sobald sie lieferbar ist. Der Service funktioniert nur mit Mobiltelefonen, die keinen SIM-Lock haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...
  2. (u. a. Sony WH-CH510 Bluetooth Kopfhörer + Spider-Man: Far From Home (Blu-ray) für 33,63€)
  3. 279€ (Bestpreis!)
  4. 42,49€ (mit Aktionscode "GESCHENK5" - Bestpreis!)

jayrworthington 17. Dez 2013

Dochdoch, ich hab dich schon verstanden, wir haben nur sehr unterschiedliche ansichten...

Carl Weathers 17. Dez 2013

[ ] Ankreuz-Posts sind eine tolle Sache.

jayrworthington 16. Dez 2013

Nicht offline, aber wohl ueber ein 9600er Modem angebunden. Und wenn mal was kommt...

AdBlockPlus 16. Dez 2013

Kwt...

hans.brunnen 16. Dez 2013

Mit Roaming wird immer noch viel Geld verdient...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /