• IT-Karriere:
  • Services:

Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

Artikel veröffentlicht am ,
Der bisherige Ceconomy-Chef Jörn Werner
Der bisherige Ceconomy-Chef Jörn Werner (Bild: Ceconomy)

Die Führungskrise beim Elektronikhändler Ceconomy (Media Markt, Saturn) hat sich schneller zugespitzt als erwartet. Wie der Spiegel berichtet, waren die Spannungen zwischen Ceconomy-Chef Jörn Werner und Ferran Reverter, der die Ceconomy-Tochter Media-Saturn-Holding (MSH) führt, bekannt. Dies sollte auf der Aufsichtsratssitzung in dieser Woche diskutiert werden - eine endgültige Entscheidung, Werner zu entlassen, wurde aber nicht getroffen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Weil die Tagesordnung für die Sitzung durch das Manager Magazin bekannt wurde, sah sich das Unternehmen am Dienstagabend gezwungen, eine Ad-hoc-Meldung zu veröffentlichen und Werner, wie ein Mitgesellschafter laut Spiegel sagte, quasi "öffentlich hinzurichten". Werner war erst im März in den Konzern geholt worden, um die Elektronikmarktkette neu aufzustellen.

Gesellschafterkreise: "Jemand anderen haben wir derzeit nicht"

Dass Reverter der Nachfolger von Werner wird, scheint ausgeschlossen. Der Aufsichtsrat hat damit ein Führungsproblem. "Jemand anderen haben wir derzeit nicht", heißt es aus Gesellschafterkreisen. In einem wenigstens ist sich der Aufsichtsrat einig: Bevor ein Nachfolger gesucht wird, muss die Unternehmensstruktur angepasst werden. "Es muss klar sein, wer wem was zu sagen hat." Werners Vorgänger Pieter Haas war sowohl Chef von Ceconomy als auch der Media-Saturn-Holding.

Laut Unternehmensangaben wird Aufsichtsrat Bernhard Düttmann zum vorläufigen neuen Konzernchef für die nächsten zwölf Monate benannt. Der frühere Beiersdorf-Manager führte bereits vor Werners Einsetzung übergangsweise den Ceconomy-Vorstand.

Im Frühjahr dieses Jahres berichteten Medien, dass Ceconomy plane, 500 Stellen abzubauen, um Kosten einzusparen. Die Sparmaßnahmen sollen sich vor allem auf die Konzernzentralen von Ceconomy in Düsseldorf und den Hauptsitz von Media-Saturn in Ingolstadt beziehen und auch viele Leitungspositionen betreffen

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Proctrap 20. Okt 2019 / Themenstart

ja da bin ich sicherlich Voreingenommen. Ich gehe zumindest lieber da hin & zahle etwas...

norbertgriese 20. Okt 2019 / Themenstart

Mediamarkt Saturn hat vor einigen Jahren auf ein anderes Geschäftsjahr umgestellt. Wenn...

iu3h45iuh456 19. Okt 2019 / Themenstart

Was du alles siehst. Die Sichtweise, dass es bei Media-Saturn im Grunde noch nie gut...

sttn 18. Okt 2019 / Themenstart

... und bezahlen müssen es die Mitarbeiter!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

    •  /