Ceconomy: Media-Saturn-Holding macht fast 50 Prozent Umsatz online

Die Coronapandemie hat das Online-Geschäft bei Media Markt und Saturn massiv vorangetrieben. Der Konzern macht dennoch weiter Verlust.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Bei Media Markt und Saturn wächst das Online-Geschäft weiter massiv.
Bei Media Markt und Saturn wächst das Online-Geschäft weiter massiv. (Bild: Patrik Stollarz/AFP via Getty Images)

Der Elektronikhändler Ceconomy macht inzwischen fast die Hälfte seines Umsatz im Online-Geschäft. Das geht aus den aktuellen Quartalszahlen des Mutterkonzerns von Media Markt und Saturn hervor. Noch vor rund einem Jahr lag der Umsatzanteil des Online-Geschäfts bei weniger als 20 Prozent. Die anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie in Teilen Europas wie Deutschland und den Niederlanden belasten den Elektronikhändler Ceconomy mit seinem klassisch stationären Einzelhandel aber weiter.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
Detailsuche

So sank der Umsatz im zweiten Geschäftsquartal - per Ende März - von 4,6 Milliarden auf 4,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Bereinigt um Währungseffekte sowie Portfolioveränderungen lag das Minus bei 5,7 Prozent. Der Online-Umsatz stieg hingegen erneut massiv und machte mit 2,1 Milliarden Euro nahezu die Hälfte des Konzernumsatzes aus.

Operativ rutschte Ceconomy tiefer in die Verlustzone. Der bereinigte operative Fehlbetrag (Ebit) stieg von 131 Millionen auf 146 Millionen Euro. Dagegen profitierte der Konzern von einem Wertzuwachs seiner Beteiligung an der französischen Handelskette Fnac Darty im Volumen von 150 Millionen Euro. Dazu steuerte Fnac Darty noch ein Ergebnis von 29 Millionen Euro bei. Das Ebit verbesserte sich so von minus 368 Millionen auf minus 2 Millionen Euro.

APPLE MX542ZM/A AirTag 4er Pack Tracker Weiß/Silber

Dank positiver Steuereffekte sowie eines besseren Finanzergebnisses erzielte Ceconomy einen den Aktionären zuzurechnenden Gewinn von 94 Millionen Euro, nach einem Verlust von 295 Millionen Euro im Vorjahr. Die Zahlen beziehen sich dabei auf das fortgeführte Geschäft. Den Ausblick hatte das Management bereits im Februar zurückgezogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Huetti 11. Mai 2021 / Themenstart

...wenn man seit Monaten nicht mehr so richtig "shoppen" gehen kann. Beide angeführte...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /