Ceconomy: Media-Markt-Saturn erwirtschaftet noch mehr Verlust

Die Kundenfrequenz nach der Öffnung liege weiter unter dem Niveau vor der Pandemie, beklagt der Mutterkonzern von Media Markt und Saturn.

Artikel veröffentlicht am ,
Media Markt
Media Markt (Bild: Patrik Stollarz/AFP via Getty Images)

Ceconomy hat im April-Juni-Quartal noch höhere Verluste hinnehmen müssen. Das gab der Betreiber der Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn am 19. Juli 2021 bekannt (PDF). In Deutschland war das Geschäft am stärksten von der Pandemie betroffen.

Stellenmarkt
  1. Projektmitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Finanzwesen
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. IT-Systemelektroniker / Elektrotechniker / Fachinformatiker für Systemintegration als Netzwerktechniker ... (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried bei München
Detailsuche

"Fast das gesamte laufende Geschäftsjahr war bisher von der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen temporären Marktschließungen, insbesondere in Deutschland, geprägt. Die Kundenfrequenz nach der Öffnung liegt noch unter dem Niveau von vor der Pandemie", sagte Unternehmenschef Bernhard Düttmann. Das dritte Geschäftsquartal habe dabei keine Ausnahme gebildet.

Der Umsatz stieg nach den vorläufigen Angaben im dritten Finanzquartal um 7,3 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Alle Länder außer Deutschland und Portugal verzeichneten demnach einen Umsatzanstieg. In Deutschland gab es einen Rückgang durch die langen Marktschließungen und Öffnungsbeschränkungen.

Media-Markt-Saturn: Negatives Ebit hat sich fast verdoppelt

Der Online-Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro, der Online-Umsatzanteil betrug 33,9 Prozent des Gesamtumsatzes, ein Rückgang nach zuvor 35,2 Prozent. Das zeigt, dass die Elektronikkette es weiterhin nicht versteht, ihre Waren online so erfolgreich wie Amazon zu vermarkten. Hier wurde viel zu spät gestartet und anderen das Feld überlassen.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der bereinigte operative Fehlbetrag (Ebit) stieg auf 93 Millionen Euro, nach 45 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Den vollständigen Quartalsbericht wird der Konzern am 12. August 2021 vorlegen. Die am Dienstag präsentierten Zahlen waren vorläufig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GustlTheGates2021 22. Jul 2021

Ich komme selbst aus dem Produzierenden Gewerbe, welches mal Rot/Blau beliefert hat und...

postemi 21. Jul 2021

Norcoen 21. Jul 2021

die müssten wahrscheinlich in Richtung Customer Experience gehen, wesentlich kleineres...

Oktavian 21. Jul 2021

Völlig egal, das wichtigste ist aber, es wurde transparent informiert und es hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /