Corona: Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe

Aufgrund der Coronavirus-Krise sind momentan alle Media-Markt- und Saturn-Filialen in Deutschland und Europa geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Media-Markt-Filiale in Düsseldorf
Eine Media-Markt-Filiale in Düsseldorf (Bild: PATRIK STOLLARZ/AFP via Getty Images)

Der Besitzer von Media Markt und Saturn, Ceconomy, will eigenen Angaben zufolge eine KfW-Förderung beantragen, wie das Handelsblatt berichtet. Grund seien die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, in die das Unternehmen im Zuge der Krise rund um das Coronavirus geraten sei.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg
Detailsuche

Wegen der Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren in Deutschland und zahlreichen weiteren europäischen Ländern sind momentan die Media-Markt- und Saturn-Geschäfte geschlossen. Laut einem Insider soll die KfW-Förderung einen Umfang von 2 Milliarden Euro haben.

"Wir ergreifen derzeit alle notwendigen Maßnahmen, um unser Geschäft abzusichern und die Auswirkungen der Entwicklungen im Zusammenhang mit Covid-19 abzumildern", erklärte Ceconomy dem Handelsblatt zufolge. Dazu sollen neben dem Antrag auf eine Förderung durch die KfW auch die Ausssetzung von Investitionen und andere Maßnahmen gehören.

Jahresziele bereits zurückgezogen

Bereits Mitte März 2020 hatte Ceconomy seine Jahresziele kassiert, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtete. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen schon auf Sparmaßnahmen wie Investitionskürzungen hingewiesen, allerdings noch nicht von einem Förderkredit gesprochen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Bundesregierung hatte kürzlich ein Hilfsprogramm für die durch das Coronavirus beeinträchtigte Wirtschaft in Höhe von mehreren Hundert Milliarden Euro verabschiedet. Die aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in Deutschland sehen unter anderem vor, dass nur noch Geschäfte geöffnet sein dürfen, die der Grundsicherung dienen - also beispielsweise Supermärkte und Apotheken. Restaurants und Cafés dürfen ihre Waren nur noch zum Mitnehmen anbieten oder liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

ptepic 01. Apr 2020

Haben bei Conrad beratungstechnisch schlechte Erfahrungen gemacht. Der MA in Dortmund war...

ghostinthemachine 31. Mär 2020

Wäre mit Sicherheit zu teuer.

Micha_T 30. Mär 2020

Bist du durch. Das sind alles selbständige Geschäftsmodelle. Da hängen evtl pro Laden nur...

cyborg 30. Mär 2020

2017/18 hatten die so um die 60000 Angestellte. Die wollen 2 Milliarden haben, macht pro...

schnellbert 30. Mär 2020

Nach 1929 ist der gesamte Aktienmarkt um 90% abgesackt. In den Krisen um 2000 und 2009...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /