Cebit 2012: Messehalle mit 400 Ausstellern gesperrt

Wegen Sicherheitsmängeln am Dach ist eine der großen Messehallen der Cebit gesperrt. Für die Halle waren 400 Aussteller gebucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Halle 9
Halle 9 (Bild: Deutsche Messe AG)

Wegen Sicherheitsmängeln ist die Halle 9 auf dem Gelände der Deutschen Messe AG in Hannover gesperrt worden. Das berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Damit müssen zehn Tage vor Beginn der Computermesse Cebit 2012 viele Aussteller in eine andere Halle ausweichen.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
Detailsuche

Die 210 Meter lange Halle 9 mit dem stützenfreien Dach wurde im Jahr 1999 erbaut. Ingenieure hätten erkannt, dass sich die Fundamentanker, die die Traglast des Daches abfangen, gelockert hätten, so die Zeitung.

Der Veranstalter wollte die vermeintlichen Sicherheitsprobleme nicht bestätigen und sprach von einer reinen Vorsichtsmaßnahme: "Wegen unserer eigenen hohen Sicherheitsanforderungen haben wir entschieden, den Hallenplan kurzfristig zu ändern", erklärte Deutsche-Messe-Sprecher Hartwig von Saß der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Es gebe keine Kompromisse bei der Sicherheit der Aussteller und Gäste. Die Hallen würden alle fünf bis sechs Jahre sicherheitsüberprüft.

Ein Sprecher der Deutsche Messe AG bestätigte Golem.de die Schließung der Halle 9 wegen "Unregelmäßigkeiten. Wir können nicht ausschließen, dass das Einfluss auf die Statik hat." Platzprobleme bekäme die Cebit deswegen nicht. Die Hallenkapazität der Cebit war 2011 bei weitem nicht ausgelastet. Die betroffenen Aussteller müssen nun in Halle 26 umziehen. Die Entscheidung dafür sei erst am Nachmittag des 23. Februar 2012 gefallen. Am nächsten Morgen begann der Aufbau. Im Gebäudeplan auf der Homepage des Veranstalters (PDF) ist die Halle 9 bereits nicht mehr aufgeführt. Das Cebit Lab, das in Halle 9 gebucht war, "ist umgezogen", ist dort zu lesen.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die nächste Cebit startet am 6. März 2012. Die Cebit steht unter Druck durch Konkurrenzveranstaltungen wie die Ifa in Berlin, den Mobile World Congress in Barcelona und die CES in Las Vegas. Die Besucher- und Ausstellerzahlen der Cebit waren bis 2010 rückläufig. 2011 sei die Trendwende geschafft worden, erklärte der Veranstalter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Maurer 27. Feb 2012

Nein, die haben die Halle zusammen mit den Austellern gesperrt. Ist doch ganz klar...

Salzbretzel 26. Feb 2012

Generell nichts. Aber es wäre genial einen Messetag ohne Lärm zu haben - so vermute ich...

vesibom 25. Feb 2012

Is doch klar, Fun-damen die im Tanker kommen sind bekannt für ihre Lockerheit !



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /